Bundestagswahl 2021

SPD vor Union laut aktueller Hochrechnungen - Laschet und Scholz wollen regieren

Nach 16 Jahren Kanzlerschaft von Angela Merkel stürzt die Union mit Armin Laschet auf ein Rekordtief, die SPD mit Olaf Scholz legt zu. Noch ist nicht klar, wer von beiden stärkste Kraft wird. Alle aktuellen News zur Bundestagswahl gibt es hier.

mehr »
Uhr

Annie Cordy ist tot: Sängerin und Schauspielerin stirbt mit 92 Jahren

Große Trauer um Annie Cordy. Die belgische Sängerin und Schauspielerin ist im Alter von 92 Jahren in der Nähe von Cannes verstorben. Ihre Nichte Michèle Lebon hatte den Tod bestätigt. Kollegen und Freunde trauern im Netz um die Ausnahmekünstlerin.

Sängerin und Schauspielerin Annie Cordy ist gestorben. Bild: dpa

Die aus Belgien stammende Sängerin und Schauspielerin Annie Cordy ist tot. Wie die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf ihre Nichte Michèle Lebon berichtete, starb die vielseitige Künstlerin und bekannte Vertreterin des französischen Chansons am Freitag im Alter von 92 Jahren in Vallauris in der Nähe des südfranzösischen Badeortes Cannes.

Annie Cordy ist tot: Sängerin wurde 92 Jahre alt

Cordy wurde als Léonie Cooreman im Juni 1928 im Brüsseler Stadtbezirk Laeken geboren. Sie trat zunächst als Sängerin in ihrer Heimatstadt auf, von 1950 dann auch im Pariser "Lido". Später wirkte sie in Operetten und Filmen mit. Beim französischen Meisterregisseur Claude Chabrol stand sie in "La Rupture" ("Der Riss") vor der Kamera. 2015 war sie im Streifen "Zu Ende ist alles erst am Schluss" von Jean-Paul Rouve zu sehen, der in Frankreich ein Millionenpublikum hatte. In der Nähe des königlichen Schlosses in Laeken ist ein Park nach Cordy benannt.

Annie Cordy gestorben: Ihre Werke machen sie unsterblich

Zuletzt war Annie Cordy 2018 in dem Fernsehfilm "Illiterate" zu sehen. Sie begann ihre Schauspielkarriere bereits 1954 und trat in mehr als 50 Filmen und TV-Shows auf. Auch lieferte sie die Stimme für Großmutter Willow in der französischen Version des Disney-Films Pocahontas. Auch als Sängerin feierte Annie Cordy große Erfolge. Ihr Song "La Ballade de Davy Crockett" (1956) blieb fünf Wochen lang auf Platz eins der französischen Charts. 2004 wurde Annie Cordy von König Albert II. von Belgien der Titel Baronin verliehen, in Anerkennung an ihr Lebenswerk.

Freunde und Kollegen nehmen Abschied von Annie Cordy

Zahlreiche Kollegen, Freunde und Fans reagierten bestürzt auf den Tod der Sängerin.In berührenden Netz-Beiträgen trauern sie öffentlich um Annie Cordy. Der französische Nachrichtensprecher Jean-Pierre Pernaut schrieb auf Twitter: "Ich bin sehr traurig über den Tod von Annie Cordy. Sie hat uns so lange so viel Glück und Freude gebracht. Jedes Treffen mit ihr war wunderbar und emotional." Auch Fernsehmoderator Jean-Pierre Foucault zollte Annie Cordy auf Twitter Tribut. Er schrieb: "Annie Cordy... sie war pure Lebensfreude! Sie wusste, wie man tanzt, singt, schauspielert... eine Künstlerin durch und durch, unnachahmlich, einzigartig... treu in Freundschaft...[...] Ruhe in Frieden, Nini."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/dpa