31.07.2020, 07.01 Uhr

Coronavirus: "Breaking Bad"-Star Bryan Cranston war an Covid-19 erkrankt

Auch Bryan Cranston infizierte sich mit dem Coronavirus. Wie der "Breaking Bad"-Star nun aber bekannt gab, waren seine Covid-19-Symptome glücklicherweise recht milde.

Bryan Cranston hatte einen milden Verlauf seiner Covid-19-Erkrankung. Bild: Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com/spot on news

Der "Breaking Bad"-Star Bryan Cranston (64) war mit dem Coronavirus infiziert. Das gab er selbst in einem Instagram-Video bekannt. Darin erklärt er, dass er sich zu den Glücklichen zählen darf, die nur unter milden Symptomen litten. Er habe bei sich lediglich Kopfschmerzen, Engegefühl in der Brust und den Verlust von Geschmacks- und Geruchssinn feststellen müssen. Mittlerweile sei die Krankheit auch schon wieder überstanden. Nun wolle er jedoch anderen betroffenen helfen.

Hier gibt es das Buch "A Life in Parts" von Bryan Cranston

Bei ihm seien Antikörper festgestellt worden, deswegen spende er nun sein Blutplasma, damit anderen, schwerer erkrankten, damit womöglich geholfen werden könne. Außerdem weist er in seinem Statement mehrfach darauf hin, dass er selbst einfach nur Glück gehabt habe, es aber anderen Menschen nicht so ergehen würde. Allein die USA beklagen bereits mehr als 150.000 Todesfälle durch das Virus.

Deswegen ermunterte er seine Fans, weiterhin geduldig und wachsam zu bleiben und sich an die bestehenden Abstands- und Hygieneregeln zu halten. Man solle "eine verdammte Maske tragen, weiterhin seine Hände waschen und sich von anderen Menschen fernhalten". Natürlich nahm Cranston das Video mit entsprechendem Mund-Nasen-Schutz auf. Die Bilder zeigen ihn zunächst vor der Praxis, später dann darin während ihm ein dortiger Mitarbeiter einen Zugang legt, um seine Antikörper gewinnen zu können.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser