23.07.2020, 15.05 Uhr

Insolvenz: Fernsehköchin Sarah Wiener meldet Insolvenz für ihre Restaurants an

Die deutsch-österreichische Fernsehköchin Sarah Wiener hat für ihre Restaurants und ihren Catering-Service Insolvenz angemeldet, wie sie selbst verkündet.

Sarah Wiener musste Insolvenz für ihre Restaurants anmelden. Bild: imago images / Steffen Schellhorn/spot on news

Sarah Wiener (57, "Landschaft schmeckt") musste am gestrigen 22. Juli 2020 Insolvenz für "unsere Restaurants und das Catering" anmelden. Das hat die deutsch-österreichische Fernsehköchin und Unternehmerin nun bei Facebook bekanntgegeben. Die Corona-Krise habe "vielen von uns eine Menge abverlangt. So auch einen Teil meiner Firma, meiner Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen... und mir." Für sie gehe damit eine 30-jährige "Catering- und Gastronomie-Ära zu Ende".

Hier gibt es das Kochbuch "Sarah Wieners Mediterrane Küche"

Mitarbeiter wurden Freunde

In ihrem Beitrag wendet sich die Köchin direkt an ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, "die zum Teil weit über 15 Jahre mit mir gekocht und gearbeitet haben." Viele davon seien zu Freunden geworden, man habe "zusammen gearbeitet, gelacht, gekocht, Ideen verwirklicht und für eine bessere, nachhaltigere Catering- und Restaurantkultur gekämpft".

Jeder habe seinen Teil beigetragen, egal ob Spüler, Kellner, Buchhalter, Koch oder Logistiker, wie Wiener unter anderem aufzählt. Sie alle blieben ein Teil ihrer Geschichte und "der Vision, für die ich schon so lange kämpfe". Dass "Corona nun auch unsere Gastronomie erwischt hat", sei schmerzhaft. Sie hoffe allerdings, dass andere Gastronomie- und Hotelkollegen "durchhalten können und Licht am Ende des Tunnels sehen. Wir konnten es nicht mehr." Eine Türe schließe sich, eine andere werde dafür jedoch aufgehen. Wiener beendet den Beitrag mit hoffnungsvollen Worten: "Sehen wir die Krise als Chance zu etwas Neuem, vielleicht sogar Besserem?"

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser