21.07.2020, 13.53 Uhr

Spende: Greta Thunberg spendet Preisgeld in Höhe von einer Million Euro

Greta Thunberg hat den Preis für Menschlichkeit von der Gulbenkian-Stiftung erhalten. Das Preisgeld in Höhe von einer Million Euro wird sie spenden.

Greta Thunberg darf sich über den Preis der Gulbenkian-Stiftung freuen. Bild: Stefani Reynolds/CNP/AdMedia/ImageCollect/spot on news

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg (17) hat den neuen Preis für Menschlichkeit der portugiesischen Gulbenkian-Stiftung erhalten. Thunberg sei "eine der bemerkenswertesten Personen unserer Tage", die es geschafft habe, jüngere Menschen für den Kampf gegen den Klimawandel zu mobilisieren, heißt es unter anderem in der Begründung. Das Preisgeld in Höhe von einer Million Euro will die 17-Jährige aber nicht behalten.

Das Buch "Szenen aus dem Herzen: Unser Leben für das Klima" von unter anderem Greta Thunberg finden Sie hier.

Thunberg erklärte in einem Video auf Instagram, sie fühle sich "unglaublich geehrt" und sei sehr dankbar dafür, dass sie den Preis erhalte. Dies bedeute ihr sehr viel und sie hoffe, es könne ihr helfen, mehr Gutes für die Welt zu tun. Das Preisgeld in Höhe von einer Million Euro sei mehr als sie sich vorstellen könne. Sie wolle dieses für gemeinnützige Projekte spenden, die "die Klima- und Umweltkrise" bekämpfen: "Wir befinden uns in einem Klimanotfall" und ihre Stiftung werde so schnell wie möglich das gesamte Preisgeld spenden, "um Organisationen und Projekte zu unterstützen, die für eine nachhaltige Welt kämpfen", heißt es in ihrem Post.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser