16.07.2020, 07.02 Uhr

Trauer: Kelly Prestons Familie war bis zu ihrem Tod an ihrer Seite

Die US-Schauspielerin Kelly Preston hat den Kampf gegen den Brustkrebs verloren. Ihr Bruder Chris Palzis hat in einem Interview nun über die letzten Momente mit seiner Schwester gesprochen.

Kelly Preston hat den Kampf gegen Brustkrebs verloren. Bild: Featureflash Photo Agency/Shutterstock.com/spot on news

Kelly Preston (1962-2020), die Ehefrau von John Travolta (66, "Pulp Fiction"), starb am vergangenen Sonntagabend (12. Juli) mit 57 Jahren nach einer Brustkrebserkrankung. Das gab Travolta selbst am Montag bei Instagram bekannt. Im Interview mit der britischen "Daily Mail" hat Prestons jüngerer Bruder Chris Palzis nun über den traurigen Abschied von seiner Schwester gesprochen: "Es ist herzzerreißend. Wir sind gerade von ihrem Sterbebett in Florida zurückgekommen. Wir waren alle zusammen dort", erzählt der 51-Jährige.

Kelly Preston im Film "In Sachen Liebe": Jetzt hier ansehen.

Die Familie sei am Boden zerstört. "Wir trauern alle noch. Sie war unser Licht und eine Kriegerin, man wird sich immer daran erinnern, wie sie das Beste aus den Menschen herausgeholt hat", sagte Palzis, der aus der Ehe von Kelly Prestons Mutter mit Peter Palzis stammt. Kelly Prestons eigener Vater starb, als die Schauspielerin drei Jahre alt war.

Sie hielt ihren Kampf gegen den Brustkrebs privat

Ein Sprecher der Familie hatte am Montag gegenüber "People" erklärt, dass Preston ihre Erkrankung privat gehalten habe. "Sie wurde seit einiger Zeit medizinisch behandelt, unterstützt von ihrer engsten Familie und ihren Freunden", hieß es in dem Statement. Sie sei eine helle und liebevolle Seele gewesen, die sich stets um andere kümmerte und alles, was sie berührte, zum Leben erweckte.

John Travolta und Kelly Preston waren rund 29 Jahre lang verheiratet. Aus ihrer Ehe stammen die Kinder Ella (20), Benjamin (geb. 2010) und Jett. Letzterer starb 2009 im Alter von 16 Jahren nach einem Krampfanfall.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser