15.07.2020, 07.28 Uhr

Meghan Markle mit Prinz Harry: "Heuchler!" DAFÜR werden Harry und Meghan übel verspottet

Prinz Harry und Herzogin Meghan Markle sind erneut in ein Fettnäpfchen getreten. In Beverly Hills hat sich das Royals-Paar in einem protzigen SUV herumfahren lassen. "So viel zu ihren grünen Referenzen", wettern Klimaschützer.

Prinz Harry und Herzogin Meghan ziehen den Unmut einiger Klimaschützer auf sich. Bild: ALPR/AdMedia/ImageCollect/spot on news

Neue Heuchler-Vorwürfe gegen Prinz Harry (35) und seine Frau Herzogin Meghan Markle (38)! Die ehemaligen Royals, die sich in der Vergangenheit immer wieder für den Umwelt- und Klimaschutz ausgesprochen hatten, werden für ihren jüngsten Auftritt in Beverly Hills, Kalifornien, stark kritisiert. Der Grund: Mit einem umweltfreundlichen Fortbewegungsmittel hat ihr über 400 PS starker Geländewagen nichts zu tun.

Hier das Buch "Harry - Ein Leben zwischen Liebe und Verlust" bestellen.

Prinz Harry und Meghan Markle - Kritiker sprechen von Heuchelei

Bilder, die die britische "Daily Mail" veröffentlicht hat, zeigen das Paar am vergangenen Freitag vor dem schwarzen Protz-SUV. Autos wie dieses sind in den USA mehr oder weniger normal und dennoch scheinen viele Royal-Fans mehr von Harry und seiner Frau Meghan erwartet zu haben. Bei Twitter spricht ein User etwa von "Heuchelei". Die beiden würden in der Öffentlichkeit zwar Umweltschutz predigen, ihr CO2-Fußabdruck sei zum Teil aber "größer als der von den meisten kleinen Gemeinden".

Sie können den Tweet über Meghan Markle und Prinz Harry mit ihrem SUV nicht sehen? Dann hier entlang.

"Umweltkrieger" Harry und Meghan mit ihrem Spritfresser

Dieser User postet ein Foto von Meghan und Harry neben ihrem SUV auf Twitter und schimpft: "Umweltkrieger Harry und Meghan Markle beim Fahren mit ihrem Spritfresser von einem SUV! Klimawandel-Vampire."

"Meghan und Harry wurden beim Fahren eines Cadillac Escalade mit benzinfressendem Sechs-Liter-Motor gesichtet. So viel zu ihren grünen Referenzen", schreibt unterdessen ein anderer Nutzer.

Ein weiterer Nutzer hingegen will in dem vermeintlichen Spritfresser ein Hybrid-Auto von Cadillac erkannt haben. Hier sein Tweet:

Nicht die erste Klimasünde von Meghan Markle und Prinz Harry

Im August vergangenen Jahres hatten Harry und Meghan schon einmal für ähnliche Schlagzeilen gesorgt. Damals wurde das Reiseverhalten der einstigen Senior Royals angeprangert. Erst war das Paar nach Dublin gereist, dann flog Harry nach Sizilien und später hatten er und Meghan einige Tage auf Ibiza verbracht. Außerdem folgte ein weiterer Trip mit Söhnchen Archie (1) nach Südfrankreich - immer via Privatjet,wie "The Sun" damals berichtete. Im Netz wurde dem Paar zu jener Zeit scheinheiliges Verhalten vorgeworfen.

Shitstorm auf Twitter wegen Meghan Markles Reisen im Privatjet

Auf Twitter entbrannte ein Shitstorm. "Hat sonst noch jemand genug von den diesen parasitären, Steuergelder verschwendenden Heuchlern?", fragt eine Userin und fügt an: "Ich hab genug von ihnen. Die Umweltkrieger Meghan Markle und Prinz Harry fliegen wieder in einem Privatjet nach Frankreich, nachdem sie erst einen spritfressenden Ibizatrip unternommen haben".

Hier geht's zum Tweet auf Twitter.

Sie wollen noch mehr aus den Königshäusern erfahren? Dann dürfen Sie sich die aktuelle Folge des Podcasts "Royales Rauschen" nicht entgehen lassen.

Nun hat sich das Prinzenpaar also einen neuen Umweltskandal geleistet. Wir dürfen gespannt sein, wie sie den wieder gut machen wollen.

VIDEO: Royales Liebeshoroskop: So steht es wirklich um ihre Ehe!
Video: News.de

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/bos/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser