10.07.2020, 08.11 Uhr

Sabia Boulahrouz: Baby-Glück mit 42! TV-Star freut sich über Nachwuchs

Sabia Boulahrouz überrascht gerade mit einer zuckersüßen Nachricht. Das ehemalige Playboy-Playmate schwelgt mit 42 Jahren im Baby-Glück, denn sie ist zum ersten Mal Oma geworden.

Sabia Boulahrouz ist mit 42 Jahren zum ersten Mal Oma geworden. Bild: picture alliance/Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Es war lange ruhig um Sabia Boulahrouz (42) gewesen. Auf dem roten Teppich oder im Fernsehen hat man die Deutschtürkin nicht mehr so oft gesehen. Doch jetzt sorgt sie wieder für Schlagzeilen. Denn sie schwelgt im Babyglück: Sie ist mit 42 Jahren zum ersten Mal Oma geworden.

Sabia Boulahrouz im Babyglück! Tochter Katharina hat Baby Leonardo auf die Welt gebracht

Wie Sabia Boulahrouz gegenüber der "Bild" mitteilte, hat ihre Tochter Katharina (24), die aus der Beziehung mit einem Hamburger Gastronomen stammt, ihr erstes Kind in der Asklepios-Klinik im Hamburger Stadtteil Barmbek geboren. Voller Stolz erzählt sie in der Boulevardzeitung über ihren Enkelsohn: "Dem Kleinen geht es prächtig. Kurz vor Weihnachten erfuhr ich von der Schwangerschaft. Ein tolles Gefühl, mit 42 Oma zu sein! Bei der Geburt durfte wegen Corona leider niemand dabei sein, nur ihr Freund Timmy. Wir haben alle am Handy mitgefiebert."

Sabia Boulahrouz gibt Baby-Tipps an Tochter weiter

Jetzt ist die Freude über das neue Familienmitglied groß und das ehemalige Playboy-Playmate steht ihrer Tochter mit hilfreichen Hinweisen zur Seite. "Ich gebe ihr Tipps, wie sie Waden- und Bauchkrämpfe bei ihm vermeidet. Ich habe den Kleinen sofort ganz tief in mein Herz geschlossen." Deshalb kann es die alleinerziehende Mutter gar nicht abwarten, wenn sie auf Leonardo aufpassen darf: "Ich freue mich schon, wenn Katharina mal einen Babysitter sucht. Ich bin die Erste, die ihn nimmt!"

Schon gelesen?Hat das Playmate einen neuen Freund?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser