01.07.2020, 08.03 Uhr

Prinz Harry vs. Prinz William: Abgehoben und verschwenderisch? DARUM bekriegen sich die Brüder

Die Kluft zwischen Prinz Harry und Prinz William scheint immer größer zu werden. Royals-Experten wollen nun den wahren Grund für den erbitterten Brüder-Streit erfahren haben. In ihrem Skandal-Buch berichten sie von Harrys erschütternder Wandlung, hervorgerufen durch Meghan Markle.

Die Stimmung zwischen Prinz Harry und Prinz William war schon mal besser. Bild: dpa

Dass es um die Beziehung zwischen Prinz Harry und Prinz William seit Meghan Markles Auftauchen am britischen Königshof nicht gerade zum Besten steht, davon konnte sich die Welt beim letzten gemeinsamen Auftritt der Brüder überzeugen. So frostig wie das Aufeinandertreffen am Commonwealth-Tag 2020 hatte man die Brüder bislang nur selten gesehen. Spätestens hier war aller Welt klar: Hier herrscht Klärungsbedarf. Seither wird heftig über die Gründe des erbitterten Brüder-Zoffs spekuliert. Ein neues Skandal-Buch über die britischen Royals will nun den wahren Grund für den erbitterten Streit zwischen den beiden Prinzen enthüllt haben.

VIDEO: DIESE Meilensteine machten aus dem Party-Prinzen einen häuslichen Familienvater
Video: news.de

Prinz Harry und Prinz William: Die Wahrheit hinter dem Brüder-Streit

Mag man den jüngsten Ausführungen der Royals-Experten Dylan Howard und Andy Tillett, Autoren von "Royals At War", Glauben schenken, dann sollen vor allem Prinz Harrys enorm gestiegene Ausgaben schuld an dem schlechten Verhältnis zwischen den beiden Brüdern sein. Wie die Autoren behaupten, soll Prinz Harry vor der Geburt seines Sohnes Archie geradezu mit Geld um sich geworfen haben, um die Wünsche seiner Ehefrau Meghan Markle zu erfüllen. Dies sei einer der Hauptgründe für den Streit zwischen den beiden Brüdern, die sich einst so nahestanden.

Lesen Sie auch: Folter! So sehr leidet Harry nach der Trennung

Royals-Experten behaupten: Prinz Harrys enorme Ausgaben verärgern Prinz William

Doch Howard und Tillett gehen noch einen Schritt weiter. Auch habe sich Prinz Harry seit seiner Hochzeit mit Meghan Markle stark verändert. So behaupten die Royals-Experten, dass der einst begeisterte Kneipenbesucher Prinz Harry von Yoga besessen sei, seit er mit Meghan Markle liiert ist. Um Herzogin Meghan ihren luxuriösen Lebensstil ermöglichen zu können, soll Prinz Harry in den vergangenen Jahren große Summen ausgegeben haben, heißt es. Eine Tatsache, die die übrigen Mitglieder der britischen Königsfamilie ganz und gar nicht erfreut haben soll - einschließlich der immer bescheidenen Queen Elizabeth II..

Prinz Harry finanziert Herzogin Meghans luxuriösen Lebensstil

"Harrys Verwandlung ist einer der Hauptgründe für den tiefen Riss zwischen ihm und seinem Bruder Prinz William", behaupten Dylan Howard und Andy Tillett. Ihren Behauptungen zufolge habe Harry das Geld unter anderem für Akupunktursitzungen, Aromatherapien, Massagen, Umstandsmode sowie für die Renovierung des Frogmore Cottage ausgegeben. Experten schätzen, dass die sich Ausgaben der Ex-Royals auf mehr als fünf Millionen Pfund belaufen könnten.

Weder Prinz Harry noch Prinz William wollten sich bislang zu den Behauptungen der Autoren Dylan Howard und Andy Tillett äußern. Ihr Skandal-Buch "Royals at War" soll am 15. Juli landesweit online erscheinen.

Mehr zu den Royals: Todesdrama, fiese Rache, kaputte Träume! DIESE Royal-News schockten

Sie können den Podcast "Royales Rauschen" nicht sehen? Dann klicken Sie hier!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser