19.06.2020, 08.03 Uhr

Melania Trump : Skandal-Biografie enthüllt Sex-Leben! SO denkt sie wirklich über Trumps Penis

Melania Trump ist vielen ein Rätsel. Sie steht im Schatten ihres Mannes Donald Trump und hält sich eher im Hintergrund auf. Nun lüftet eine neue Biografie pikante Details aus dem Liebesleben mit dem US-Präsidenten. 

Eine neue Biografie packt intime Details aus dem Liebesleben von Melania und Donald Trump aus. Bild: dpa

Eine neues Buch über die First Lady der USA sorgt derzeit für Schlagzeilen. Die Autorin Mary Jordan lüftet nicht nur brisante Details aus dem Leben von Melania Trump, sondern auch aus dem Sexleben der 50-Jährigen.

Meanie Trump: Skandal-Biografie offenbart Trumps Penis-Geheimnis

Seit dem 16. Juni 2020 ist die Biografie "The Art of Her Deal: The Untold Story of Melania Trump" erhältlich. Darin steht nicht nur, dass die First Lady nach dem Wahlsieg ihres Mannes den Ehevertrag neu verhandelt haben soll, sondern auch, wie gut der US-Präsident bestückt sein soll. Wie die "Daily Mail" und auch die "New York Times" berichten, soll Melania einst die Männlichkeit ihres Mannes gegenüber Freunden verteidigt haben. 1990 soll sie sich mit einem Mitbewohner über Trump unterhalten haben. Als er darüber scherzte, dass Trump wegen seiner kleinen Hände auch einen kleinen Penis habe, konnte Melania nicht mehr an sich halten."Come on - he's a real man" (auf Deutsch: "Komm schon - er ist ein richtiger Mann"), soll sie gesagt haben. Zudem soll sie über die glamouröse Wohnung ihres zukünftigen Mannes im Trump Tower geschwärmt haben: "Es ist so schön. So viel Klasse. So leben echte Männer."

Affäre mit Stormy Daniels und Karen McDougal! Diese Trump-Affären setzten der First Lady zu

Bereits 2018 packte eine angebliche Affäre des US-Präsidenten unterhalb der Gürtellinie aus. Im Buch "Full Disclosure" beschrieb der Pornostar Stormy Daniels eine Nacht mit Donald Trump."Ich lag da, verärgert darüber, dass ich von einem Kerl mit Yeti-Schamhaaren und einem Schwanz wie die Pilzfigur in Mario Kart gefickt wurde." Trumps Penis sei "kleiner als der Durchschnitt", aber "nicht ungewöhnlich klein", behauptete Daniels. In jedem Fall habe Trumps Penis "einen riesigen Pilzkopf. Wie ein Fliegenpilz." Zu der Nummer selbst hat Stormy Daniels nichts Schmeichelhaftes zu sagen: "Es war vielleicht der am wenigsten beeindruckende Sex, den ich je hatte."

Die Affären des jetzigen US-Präsidenten werden in dem Buch ebenfalls abgehandelt. So offenbart Mary Jordan, dass Melania sehr unter den Affären mit dem Ex-Playboy-Model Karen McDougal und dem Pornostar Stormy Daniels gelitten habe. Die beiden Frauen haben behauptet, an einem Wochenende im Juli 2006 mit Donald Trump Sex gehabt zu haben. Erst drei Monate vorher wurde Trumps jüngster Sohn Barron geboren. Zeitweise soll die First Lady sogar in eine Hotel eingecheckt haben, um ihrem Mann nicht nah sein zu müssen. Mittlerweile soll das Ehepaar getrennte Schlafzimmer haben. Der Grund: Sie haben unterschiedliche Vorlieben.

Foto-Tipps für Donald Trump! So wirkt der US-Präsident schlanker

Auch wenn Melania bei öffentlichen Auftritten eher im Hintergrund bleibt, ist sie für den US-Präsidenten eine wichtige Ratgeberin. So soll das ehemalige Model ihrem Mann ein paar Tipps gegeben haben, wie er auf Fotos am besten rüberkomme. So könne er seine Gesichtsmuskulatur straffen und definieren, indem er seine Zunge auf den Gaumen lege. Außerdem solle er bei Gruppenfotos ein wenig zurückstehen, damit er dünner wirke. Zudem habe sie ihm geraten, dass er sein Kinn leicht anheben und strecken solle.

Erste Reaktionen aus dem Weißen Haus zur angeblichen Biografie gab es bereits. So sagte Stephanie Grisham, Stabschefin der First Lady in einer Erklärung: "Noch ein Buch über Frau Trump mit falschen Informationen und Quellen. Dieses Buch gehört zur fiktionalen Literatur."

VIDEO: Wespentaille und Mega-High-Heels – doch was ist mit ihren Haaren passiert?
Video: BUNTE

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser