04.06.2020, 08.02 Uhr

Prinz William: Streit mit Stiefschwester! Darum war SIE ihm ein Dorn im Auge

Während der angebliche Streit zwischen Prinz Harry und Prinz William weiterhin zu schwelgen scheint, werden weitere Streitereien in den Royal-News publik. Offenbar hatte Prinz William auch mit seiner Stiefschwester arge Probleme.

Zwischen Prinz William und seiner Stiefschwester Laura soll böses Blut geflossen sein. Bild: dpa

Der mutmaßliche Geschwisterstreit zwischen Prinz William und Prinz Harry beherrscht noch immer die Boulevardpresse. Seitdem Meghan Markle in Harrys Leben getreten ist, wird von Meinungsverschiedenheiten zwischen den beiden Brüdern berichtet. Seinen Höhepunkt fand der angebliche Brüderzwist schließlich im Megxit von Prinz Harry und Herzogin Meghan: Das Paar verabschiedete sich vom britischen Königshaus und begann ein neues Leben in Amerika - abseits des royalen Trubels.

Prinz William zerstritten mit Stiefschwester Laura Parker-Bowles

Dabei ist der vermeintliche Streit zwischen Prinz Harry und Prinz William längst nicht der erste Geschwisterstreit, mit dem sich die britische Königsfamilie konfrontiert sieht. Es ist lediglich der erste, über den in einem solchen Ausmaß berichtet wird. Tatsächlich soll nämlich auch zwischen Prinz William und seiner Stiefschwester Laura Parker-Bowles, inzwischen Laura Lopes, jahrelang böses Blut geflossen sein. Laura ist eines von Herzogin Camillas leiblichen Kindern.

Geheime Stiefschwester-Fehde! Prinz William machte Lauras Mutter schwere Vorwürfe

So enthüllte diekönigliche Biografin Katie Nicholl bereits in ihrem 2010 erschienen Buch "Harry and William", dass sich Herzogin Kates Mann und seine Stiefschwester über Jahre hinweg gestritten und sich gegenseitig Vorwürfe gemacht haben sollen. "William und Laura hatten furchtbare Streits darüber, wer die jeweils andere Familie zerstört hat", so Katie Nicholl in ihrem Buch. Prinz William machte Camilla für all das Leid verantwortlich, welches seine Mutter Lady Di ertragen musste.

Stiefschwester Laura machte Prinz Charles für ruiniertes Leben verantwortlich

Laura Parker-Bowles wiederum sah das ganz anders. Sie beteuerte immer wieder, dass Prinz Williams Vater, Prinz Charles, ihr Leben ruiniert hat. Es dauerte viele Jahre, bis sich die Stiefgeschwister schließlich annäherten und versöhnten. Spätestens zur Hochzeit der Eltern war jeglicher Streit vergeben und vergessen. Inzwischen sind Laura und Tom Parker-Bowles gut mit den Royals befreundet, auch wenn sie sich selbst nicht als Mitglieder der Königsfamilie betrachten. Bei Williams und Kates Hochzeit beispielsweise war die Tochter von Laura Parker-Bowles sogar eines der Blumenmädchen.

Übrigens: Der Status von Herzogin Camillas Kindern könnte sich ändern, wenn Prinz Charles den Thron besteigt. Dann hätte er laut "The Express" die Möglichkeit, ihnen königliche Titel zu verleihen. Ob es dazu kommen wird, bleibt abzuwarten.

Sie sehen den Podcast-Player nicht? Klicken Sie hier!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser