14.05.2020, 20.21 Uhr

Kate Middleton: Coronavirus-Drama! Deshalb muss Herzogin Kate ihre Kinder trennen

Das Coronavirus kennt auch vor den britischen Royals kein Erbarmen. Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie muss Herzogin Kate ihre Kinder jetzt trennen. Eine ganz neue Erfahrung für George und Prinzessin Charlotte.

Kate Middleton muss ihre Kinder aktuell zu Hause unterrichten. Bild: dpa

Die Corona-Krise hat auch das Leben der britischen Royals mächtig auf den Kopf gestellt. Bereits seit gut zwei Monaten hat man Kate Middleton (38) und Prinz William (37) nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen. Schuld daran ist der noch immer andauernde Lockdown in England. Die Folgen der Coronavirus-Pandemie bekommen nun auch Herzogin Kates Kinder zu spüren.

Kate Middleton muss ihre Kinder wegen Corona trennen

Wie aktuell der britische "Daily Star" berichtet, müssen Prinz George (6) und Prinzessin Charlotte (5) in den nächsten Tagen eine unschöne Trennung durchleben. Nachdem die beiden Mini-Royals in den vergangenen Monaten von ihren Eltern zu Hause unterrichtet wurden, sollen sie nun endlich wieder zur Schule gehen. Die Sache hat nur einen Haken: Prinz George und Prinzessin Charlotte werden zunächst getrennt zur Schule gehen.

Herzogin Kate: Ihre Tochter Prinzessin Charlotte darf zuerst wieder zur Schule

Erst vor wenigen Tagen hatte die britische Regierung erklärt, die Grundschulen zum 1. Juni wieder zu öffnen. Prinzessin Charlotte wäre damit das einzige Kind der Cambridges, das in den nächsten Wochen wieder zur Schule gehen darf. Die Tochter von Herzogin Catherine, die im vergangenen September an der Thomas-Schule in Battersea eingeschult wurde, gehört zu den drei Gruppen, die in England zuerst wieder zur Schule gehen werden. Prinz George, der bereits im zweiten Jahr an der Schule ist, wird vorerst nicht in die Schule zurückkehren.

Lesen Sie auch: Baby-Glow? DIESE Baby-News bringen Herzogin Kate zum Strahlen

Prinz George muss vorerst zu Hause bleiben

Wann der kleine Prinz wieder zur Schule gehen darf, hat die Regierung bislang noch nicht bekannt gegeben. Bislang wird angenommen, dass Schüler der Sekundarschule noch vor den Sommerferien wieder zur Schule gehen werden.

Werden vorerst getrennt zur Schule gehen: Prinzessin Charlotte und Prinz George. Bild: dpa

Kate Middleton spricht über Schwierigkeiten beim Homeschooling

In einem Interview mit "This Morning" hat die Herzogin von Cambridge, die derzeit mit Prinz William und den Kindern Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis in Corona-Quarantäne zusammen ist, über ihre neue Rolle als Lehrerin gesprochen und dabei verraten, dass Homeschooling nicht immer einfach ist. "George ist sehr verärgert, weil er gern alle Aufgaben von Charlotte machen will", sagte sie. "Das Basteln von Spider Sandwiches (eine Buchfigur für Kinder) ist weitaus cooler als Alphabetisierungsarbeit", scherzt die Herzogin. Auch gib sie zu, dass es schwer sei, ihren Kinder zu erklären, was aktuell in der Welt los ist. "Aber die Schulen haben uns auch großartig unterstützt", so die 38-Jährige.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/sig/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser