14.04.2020, 20.56 Uhr

Meghan Markle in den USA: Royals-Vertraute enthüllt Megxit-Tragödie: Prinz Harry unglücklich? 

Nach ihrem Abschied aus dem britischen Königshaus haben Meghan Markle und Prinz Harry in den USA ihre Zelte aufgeschlagen. Doch der Enkel von Queen Elizabeth II. soll das Leben in seiner neuen Heimat alles andere als einfach finden.

Nach ihrem Abschied vom britischen Königshaus haben Meghan Markle und Prinz Harry ihre Zelte in Kalifornien aufgeschlagen. Bild: Aaron Chown / PA Wire / picture alliance / dpa

Kaum hatte das neue Jahr 2020 begonnen, sorgten Prinz Harry und Meghan Markle mit ihrer unverhofften Entscheidung, dem britischen Königshaus den Rücken kehren zu wollen, für Entsetzen. Vier Monate später ist die Trennung des Herzogenpaares von Sussex vom königlichen Hofe vollzogen: Seit dem 1. April 2020 sind Prinz Harry und Herzogin Meghan keine Vollzeit-Royals mehr und stehen auf eigenen Füßen. Inzwischen hat das Paar seinen Wohnsitz von Kanada - hier lebten Meghan, Harry und Söhnchen Archie in den ersten Monaten nach dem Megxit-Knaller - nach Kalifornien verlegt, in den Bundesstaat, in dem Meghan Markle geboren wurde.

Prinz Harry: Wie sehr leidet er nach dem Umzug in die USA?

Während Meghan Markle die Rückkehr in ihre US-amerikanische Heimat keine größeren Probleme bereitet zu haben scheint, dürfte Prinz Harry das Leben in der glitzernden Showbiz-Metropole Los Angeles deutlich schwerer fallen. Das behauptet zumindest eine Frau, die Prinz Harry und Meghan Markle persönlich nahe steht: Die Rede ist von Dr. Jane Goodall, einer bekannten britischen Verhaltensforscherin.

Royals-Vertraute Jane Goodall plaudert über Prinz Harrys Leben in Los Angeles

Die britische "Radio Times" fühlte der 86-Jährigen nun auf den Zahn und und ließ Jane Goodall über ihre royale Bekanntschaft mit Prinz Harry aus dem Nähkästchen plaudern. Seit seinem Umzug nach Los Angeles habe die Primatenforscherin mit Prinz Harry Kontakt gehalten und so aus erster Hand erfahren, dass für Prinz Harry nach dem Megxit nicht alles Gold ist, was glänzt. Dabei dürfte es dem Ex-Royal in den USA an nichts mangeln, bezogen Prinz Harry und Meghan Markle doch jüngst eine luxuriöse Villa mit allen Schikanen.

Prinz Harry kreuzunglücklich! Wird ihm das Leben nach dem Megxit zu viel?

"Ich weiß nicht, welchen Karriereweg er nun beschreiten wird", gab Jane Goodall im Gespräch mit der "Radio Times" zu Protokoll. "Ich glaube, er findet sein Leben zum jetzigen Zeitpunkt recht herausfordernd", beschrieb die 86-Jährige den Seelenzustand ihres royalen Bekannten. Mit welchen Schwierigkeiten Prinz Harry in Übersee zu kämpfen hat, darüber breitete Jane Goodall den Mantel des Schweigens. Zuvor war gemunkelt worden, Prinz Harry sei außer sich vor Sorge um seine Familie angesichts der auch in Großbritannien wütenden Coronavirus-Pandemie.

Prinz Harry macht Schluss - und das nur für Ehefrau Meghan

Was Prinz Harry, dessen Bruder Prinz William und Jane Goodall eint, ist die Liebe zur Natur und Tierwelt - auch wenn beide Prinzen gern auf die Jagd gingen, so Jane Goodall. Doch mit dem in der britischen Oberschicht beliebten Freizeitspaß wird es für Prinz Harry wohl bald ein Ende habe: "Meghan kann er Jagd nichts abgewinnen, also denke ich, dass dieser Spaß für ihn bald vorbei ist", verriet Jane Goodall im Interview. Womit sich Prinz Harry fürderhin in den USA seine Freizeit vertreiben will, ist bislang nicht aus Adelskreisen durchgesickert...

FOTOS: Prinz Harry und Herzogin Meghan als Senior Royals: Es war einmal...
zurück Weiter Prinz Harry und Herzogin Meghan als Senior Royals: Es war einmal... (Foto) Foto: imago images / PA Images/spot on news Kamera

Sie wollen keine Neuigkeiten aus den Königshäusern mehr verpassen?Hiergeht's zum Podcast "Royales Rauschen"

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser