Von Adelswelt - 11.04.2020, 13.44 Uhr

Harry und Meghan: vom 1. Treffen bis zum Megxit

Für Herzogin Meghan und Prinz Harry ist heute der letzte Tag als hochrangige Royals angebrochen. Grund genug, ihre gemeinsame Geschichte noch einmal Revue passieren zu lassen.

Meghan und Harry Bild: imago images/i Images/spot on news

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Liebe im Eiltempo

Es ist eine Liebesgeschichte, die sich selbst Hollywood nicht schöner hätte ausdenken können. Ein einsamer Prinz verliebt sich in eine schöne Schauspielerin und gemeinsam überwinden sie viele Widerstände, bis sie sich schließlich eine traumhafte Märchenhochzeit feiern und ein Baby bekommen. Doch wie fing die Romanze von Prinz Harry und Meghan Markle eigentlich an?

Sommer 2016: Prinz Harry lernt die Schauspielerin Meghan Markle durch ein Blind Date kennen. Eine gemeinsame Freundin hatte sie verkuppelt. Es funkte sofort. „Wann ich wusste, dass sie die Richtige ist? Schon bei unserem ersten Treffen", erzählt der Brite im Verlobungsinterview. Schon kurze Zeit später macht das Paar gemeinsam Urlaub in Botswana. „Wir haben zusammen unter den Sternen gecampt", erinnerte sich der Royal. „Das war absolut fantastisch!"
Ihre Liebe wird öffentlich und muss einem Sturm standhalten

31. Oktober 2016: In der Presse sickert durch, dass Prinz Harry eine neue Freundin hat. „The Sunday Express" ist das erste Medium, das von der Romanze zwischen dem Royal und der Kalifornierin berichtet. Obwohl das Paar immer wieder gemeinsam gesehen wird, hat es seine Beziehung noch nicht offiziell bestätigt.

8. November 2016: Der Hof bestätigt die Liaison – leider aus einem traurigen Grund. Die Tochter einer Afroamerikanerin wird immer wieder mit rassistischen Kommentaren beleidigt. Der Hof sieht sich gezwungen, ein Zeichen gegen die Hetze im Internet zu setzen. In einem Schreiben aus dem Palast heißt es: „Prinz Harry macht sich Sorgen um die Sicherheit von Frau Markle und ist zutiefst enttäuscht darüber, dass er selbst nicht in der Lage ist, sie zu schützen."
Meghan Markle und Prinz Harry zeigen ihre Liebe

6. September 2017: Meghan Markle spricht das erste Mal über Prinz Harry. Sie sagt gegenüber der Zeitschrift „Vanity Fair", dass sie „sehr glücklich und verliebt ist."

25. September 2017: Prinz Harry und die dunkelhaarige Schönheit haben ihren ersten offiziellen Auftritt bei den Invictus Games im kanadischen Toronto.

30. September 2017: Harry küsst seine Freundin in aller Öffentlichkeit auf der Tribüne.
Prinz Harry bittet Meghan um ihre Hand

Anfang November 2017: Prinz Harry macht Meghan Markle einen Heiratsantrag. Im selben Monat hat sie ihren letzten Drehtag für die Serie „Suits".

27. November 2017: Prinz Charles verkündet die Verlobung seines Sohnes mit Meghan Markle. Im „Sunken Garden" des Kensington Palace stellte sich das Paar der Presse. Glücklich zeigt Meghan Markle ihren Verlobungsring. Prinz Harry hat das Schmuckstück selbst entworfen. Die zwei äußeren Steine sind Diamanten aus dem Besitz von Prinzessin Diana. Der mittlere Diamant stammt aus dem afrikanischen Botswana. Zu dem Land hat Harry seit Kindertagen eine besondere Bindung. Außerdem verbrachte das Paar dort seinen ersten gemeinsamen Urlaub.

Wieder bekommt das Paar viel Gegenwind zu spüren. Die geschiedene Amerikanerin mit afrikanischen Wurzeln, die auch schon in erotischen Szenen zu sehen war, halten manche für die falsche Wahl. Meghan und Harry schweißt die Kritik aber nur noch mehr zusammen.
Die Meghan-Mania bricht los

1. Dezember 2017: Der erste offizielle Auftritt im Dienste der Krone. Das Pärchen besucht die Stadt Nottingham, um mit Vertretern von HIV-Organisationen zu sprechen. Die 36-Jährige wird lautstark umjubelt. Das erste Mal ist eine richtige Meghan-Mania zu spüren.

21. Dezember 2017: Der Kensington Palast veröffentlicht offizielle Verlobungsfotos von Prinz Harry und Meghan Markle.

25. Dezember 2017: Obwohl die Amerikanerin noch nicht mit dem 33-Jährigen verheiratet ist, darf sie die Königsfamilie bereits zur Weihnachtsmesse begleiten. Die 36-Jährige wird am Hof akzeptiert.

28. Februar 2018: Die „Fantastic Four" werden geboren. Prinz Harry, Meghan Markle, Herzogin Kate und Prinz William treten gemeinsam auf, um über die Zukunft „Royal Foundation" zu sprechen. Die Presse ist begeistert. Meghan Markle punktet mit ihrer Aussage über Frauenrechte. „Frauen brauchen keine Stimme, sie haben bereits eine. Sie müssen nur noch lernen, sie zu benutzen", erklärte die Verlobte von Prinz Harry.
Eine Traumhochzeit und Baby

19. Mai 2018: Prinz Harry und Meghan Markle geben sich in der St George's Kapelle auf Schloss Windsor das Jawort. Aus der Amerikanerin wird nun die Herzogin von Sussex. Schon zu dem Zeitpunkt kursieren Schwangerschaftsgerüchte, weil ihr Brautkleid am Bauch ein paar Falten wirft.

15. Oktober 2018: Der Palast bestätigt die Schwangerschaft von Herzogin Meghan. Das Baby wird im Frühjahr 2019 erwartet.

16. bis 31. Oktober 2018: Prinz Harry und Herzogin Meghan absolvieren ihren erste Auslandsreise nach Australien, Neuseeland, das Königreich Tonga sowie die Republik Fidschi.
Veränderungen und Ärger mit der Presse

März 2019: Prinz Harry und Herzogin Meghan trennen ihren Haushalt von Prinz William und Herzogin Kate. Wie die Königsfamilie mitteilt, werden der Rotschopf und seine Frau ihren eigenen Haushalt bilden und dafür ein eigenes Büro im Buckingham Palast bekommen. Zudem werden sie noch neue Mitarbeiter einstellen.

6. Mai 2019: Baby Sussex wird geboren. Meghan und Harry geben ihrem Sohn den Namen Archie Harrison Mountbatten-Windsor. Einen Titel bekommt der Junge nicht.

23. September bis zum 2. Oktober 2019: Gemeinsam mit Baby Archie sind Meghan und Harry auf Afrika-Tour. Auf dem Programm stehen Besuche in Südafrika, Botswana, Angola und Malawi.

1. Oktober 2019: Herzogin Meghan reicht Klage ein. Grund dafür ist die permanente negative Berichterstattung. Das Fass zum Überlaufen brachte anscheinend jedoch ein privater Brief, den die „Mail on Sunday" von Herzogin Meghan an ihren Vater Thomas Markle veröffentlicht hatte. Auf der neuen Webseite des Paares „Sussex Official" veröffentlichte Prinz Harry einen offenen Brief und erklärte die Entscheidung des Paares. Offenbar erinnert den britischen Royal die Situation an seine verstorbene Mutter Prinzessin Diana.

20. Oktober 2019: ITV News strahlt die Doku „Harry and Meghan: An African Journey" aus. Das Paar äußert sich darin zu seinem Leidensdruck der letzten Monate. Denn die britische Boulevardpresse hat Herzogin Meghan und Prinz Harry zur Zielscheibe negativer Berichterstattung gemacht.

8. Januar 2020: Prinz Harry und Herzogin Meghan verkünden über Instagram, dass sie künftig keine Royals in der ersten Reihe mehr sein wollen. Sie streben finanzielle Unabhängigkeit an und wollen ihre Zeit zwischen Nordamerika und England aufteilen. Dennoch versichern sie der Queen weiterhin ihre volle Unterstützung.

18. Januar 2020: Der Palast gibt bekannt, dass die Sussexes komplett von ihren royalen Pflichten zurücktreten werden und künftig auch ihren Titel „Königliche Hoheit" nicht mehr nutzen. Öffentliche Gelder werden sie ebenfalls nicht mehr erhalten. Außerdem werden Prinz Harry und Herzogin Meghan die Renovierungskosten von Frogmore Cottage in Höhe von 2,4 Millionen Pfund zurückzahlen

20. Februar 2020: Der Palast verkündet das Datum für den Megxit: Am 1. April 2020 werden Harry und Meghan keine Senior-Royals mehr sein. Es wurde ein Übergangszeitraum von 12 Monaten festgelegt, um sicherzustellen, dass dieses neue Modell für alle Beteiligten funktioniert.

9. März 2020: Die Sussexes absolvieren am Commonwealth Day ihren letzten offiziellen Auftritt mit der Königsfamilie. Die Gerüchte um einen Streit mit Prinz William und Herzogin Kate werden durch den wenig herzlichen Umgang nicht aus dem Weg geräumt.

26. März 2020: Nachdem schon eine Weile Gerüchte kursieren, dass Meghan und Harry nach Los Angeles gezogen sind, wird die Nachricht nun auch von dem renommierten „People"-Magazin bestätigt.

30. März 2020: Herzogin Meghan und Prinz Harry verabschieden sich bei Instagram bei ihren Fans. „Vielen Dank an diese Community - für die Unterstützung, die Inspiration und das gemeinsame Engagement für das Gute in der Welt", schreibt das Paar. Die nächsten Monate will das Paar damit verbringen, sich auf die Familie zu konzentrieren. Außerdem arbeitet sie daran, eine gemeinnützige Organisation aufzubauen.

ADELSWELT/lic/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser