Das neuartige Coronavirus hält die Welt in Atem. Auch in Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Nach Österreich will nun offenbar auch die erste deutsche Stadt eine Mundschutz-Pflicht erlassen.

mehr »
27.03.2020, 08.51 Uhr

Meghan Markle: Trotz Sorge um Papa Charles! Sperrt die Herzogin Prinz Harry ein?

Schock bei den britischen Royals! Prinz Charles wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Zwar zeigt er nur milde Symptome, dennoch sorgt sich seine Familie um den Thronfolger. Doch Prinz Harry kann in dieser schweren Stunde nicht bei ihm sein. Meghan Markle verbietet es.

Meghan Markle verbietet Prinz Harry nach Großbritannien zu reisen. Bild: dpa

Der Coronavirus breitet sich weiter aus. Prinz Harry und Herzogin Meghan haben sich in ihrem Haus auf Vancouver Island in Kanada abgeschottet. Während Meghan Markle für ihr Personal strengste Hygienevorschriften aufgestellt hat, plagen ihren Ehemann ganz andere Sorgen.

Prinz Harry und Meghan Markle in Coronakrise: Sorge um Gesundheit der Familie

Prinz Harry fürchtet nämlich um die Gesundheit seiner Familie. Ausnahmsweise jedoch nicht um die von Baby Archie, sondern die seines Vaters Prinz Charles (71) und seiner Großmutter Queen Elizabeth II. (93) sowie Großvater Prinz Philip (98). Die royalen Senioren zählen vom Alter und von eventuellen Vorerkrankungen zur Coronavirus-Risikogruppe. Wie die "Daily Mail" schreibt, soll Prinz Harry nun angeblich das schlechte Gewissen plagen, mehr als 7.600 Kilometer von seinen Verwandten getrennt zu sein.

Prinz Charles mit Coronavirus infiziert! Herzogin Meghan sperrt Harry ein

Und nun auch noch diese Schock-Meldung: Prinz Charles wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Zwar zeige der Thronfolge bislang nur milde Symptome, dennoch sorgt sich sein Sohn um ihn. Einen Krankenbesuch wird es allerdings nicht geben. Prinz Charles und seine Frau Camilla haben sich nämlich auf Balmoral in Selbstisolation begeben. Doch auch Meghan Markle sorgt dafür, dass Prinz Harry seine Familie in dieser schweren Zeit nicht besuchen darf. Die Herzogin hat ihrem Mann nämlich verboten, nach Großbritannien zu reisen, plaudert ein Insider gegenüber der "Daily Mail" aus. Sperrt sie Prinz Harry etwa ein?

Die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt, nur für das Notwendigste das Haus zu verlassen und auf die Gesellschaft anderer Menschen außerhalb des eigenen Haushalts zu verzichten, um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Herzogin Meghan hält sich also strikt an diese Regeln und passt auf, dass auch Prinz Harry sie befolgt.

Hilfe in der Krise! Meghan Markle will weiteren Hund adoptieren

Während die Sussexes nur aus der Ferne für ihre Familie in Großbritannien da sein können, will Meghan Markle in Kanada vor Ort helfen. So will die 38-Jährige einen Hund aus einem Tierheim adoptieren, um die Mitarbeiter während der Coronakrise zu entlasten. Die Herzogin hat bereits zwei Hunde, einen Beagle und einen Labrador-Hirten-Mix. Nun soll noch ein Labrador-Retriever einziehen.

Sie können das Video von Meghan Markle nicht sehen? Dann hier entlang.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser