Das neuartige Coronavirus hält die Welt in Atem. In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise sowie aktuelle Zahlen, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
24.03.2020, 08.16 Uhr

Meghan Markle: Insiderin enthüllt! SO hatte sich Herzogin das Royals-Leben nicht vorgestellt

Meghan Markle sorgt wieder für Schlagzeilen. Eine Freundin der verstorbenen Prinzessin Margaret verriet nun ein heikles Detail über Herzogin Meghan: Wollte die Frau von Prinz Harry durch die royale Hochzeit nur berühmt werden?

Meghan Markle hatte ganz andere Vorstellungen von ihrem Leben als Royal. Bild: picture alliance/Jeremy Selwyn/Evening Standard/PA Wire/dpa

Das royale Leben ist wirklich kein Zuckerschlecken: Termine, Empfänge und Paparazzi, die einen ständig auf Schritt und Tritt verfolgen, gehören zum königlichen Alltag dazu. Damit hatte Meghan Markle nicht gerechnet, berichtet jetzt eine Vertraute von Prinzessin Margaret

Meghan Markle hatte andere Vorstellungen vom Royals-Leben

Im "Guardian" gabLady Glenconner (87) Einblicke über Herzogin Meghans Vorstellungen über das höfische Leben. Laut ihrer Aussage hatte sich die Frau von Prinz Harry die "firm", wie Queen Elizabeth II. die royale Arbeit bezeichnet, ganz anders vorgestellt."Ich glaube, sie dachte, sie könnte in einer goldenen Kutsche herumfahren. Aber eigentlich ist es ziemlich langweilig", sagte die 87-Jährige über Meghans Wunsch, bei ihrer Hochzeit wie eine Königin vorzufahren. Daraus wurde nichts!

Schon gelesen?Corona-Chaos bei den Royals! DIESE Covid-19-News erschüttern GB

Ist Meghan Markle mediengeil?

Schon im Januar teilte der Royals-Experte Omid Scobie im Podcast "Heirpod" den Eindruck, dass Meghan "unrealistische Erwartungen" an ihre neue Rolle hegte, als sie in die britische Königsfamilie eingetreten ist."Ich glaube, einer der größten Fehler, den Meghan gemacht hat, und ich habe dies aus Quellen aus ihrer Nähe gehört, ist, dass sie naiv davon ausging, dass diese Rolle beinahe sofort populär geworden wäre". Auch andere Insider munkelten seit längerer Zeit, dass Meghan Markle nur berühmt werden wollte durch ihre Hochzeit mit Prinz Harry. Das hat sie erreicht: Die Presse berichtet über ihre Fehltritte oder Neuigkeiten über ihren Megxit.

Frau von Prinz Harry für öffentliches Engagement kritisiert?

Im weiteren Gespräch verpasste die agile Freundin von Margaret der Ex-"Suits"-Darstellerin versteckt einen kleinen Seitenhieb und fügte hinzu, dass Margaret "so viel Wohltätigkeitsarbeit" abseits des Rampenlichts geleistet habe, was ihrer Meinung nach "im Gegensatz zu Prinzessin Diana" stehe. Denn wie die verstorbene Lady Di setzt sich Meghan für die Frauenrechte ein und zeigt öffentlich, was sie alles für die Gemeinde tut. Egal, was Meghan tut, ihr mediengeiles Image wird sie wohl nicht los!

Sie können das astrologische YouTube-Video über die Ehe von Herzogin Meghan und Prinz Harry nicht sehen? Hier geht's zum Clip

bos/sig/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser