19.03.2020, 21.00 Uhr

GNTM-Vorschau, Folge 8: Es wird bombastisch! SO erbarmungslos streiten Heidis Models um die Jobs

Es wird immer enger im Rennen um "Germany' Next Topmodel". In Folge 8 müssen sich 15 Models um 6 Jobs bewerben. Wer wird das Rennen machen? Die Ergebnisse entsetzen selbst eingefleischte Fans.

15 Models sind noch im Rennen um den Titel "Germany's Next Topmodel". In Folge 8 geht es um die Wurst - genauer genommen um sechs Jobs, bei denen die Girls sich bewerben müssen. Zickenterror ist da vorprogrammiert, doch was sich am Donnerstag da tatsächlich unter den Models abspielt, wird selbst eingefleischte Fans entsetzen.

GNTM-Kandidatinnen müssen sich harter Prüfung stellen

"Ein Model ohne Job ist kein Model!" Klare Worte, die Modelchefin Heidi Klum zur achten Folge GNTM für ihre "Meeedchen" findet. Auf der Berliner Fashion Week müssen sich die 15 verbleibenden Kandidatinnen bei verschiedenen Designern bewerben. "Namhafte Kunden, knallharte Konkurrenz und große Jobs", kündigt GNTM-Mama Heidi Klum das Berlin-Erlebnis an.

Sie können das Vorschau-Video zur achten Folge "Germany's Next Topmodel" nicht sehen? Dann klicken Sie einfach hier.

GNTM-Mädels bewerben sich bei Wolfgang Joop

Um einer der namhaften Kunden zu sein, bei dem sich die Models bewerben dürfen, gibt sich Wolfgang Joop wie in den vergangenen Staffeln wieder die Ehre und bietet ihnen einen Job in seiner Modenschau an. Dafür castet der Designer die Mädels höchstpersönlich. "Dafür brauche ich selbstbewusste Mädchen, coole Mädchen", erklärt er und fügt nachdenklich an: "Mal sehen, was ihr habt".

Lesen Sie auch:GNTM-Finale gestrichen! Wie geht es jetzt weiter?

Was sie haben, sind hübsche Gesichter und perfekte Bodys, doch ist das genug für den anspruchsvollen Modeschöpfer? Offenbar nicht, denn zumindest Modelküken Julia P. (17) möchte er nicht einmal zum Casting empfangen. Kann das sein? "Wolfgang Joop will mich nicht mal sehen", schluchzt die Blondine. Was es damit wohl auf sich hat?

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Nun bricht der Zickenkrieg aus

45 Sekunden haben sie Zeit, um die Mode-Kunden von sich zu begeistern. "Entweder überzeugst du oder nicht", hört man die schöne Lijana sagen, die später nur unter Tränen in die Kamera seufzt: Mir geht's scheiße". Konnte sie also nicht von sich überzeugen?

Im Kampf um die Jobs legen die Mädchen ihre freundlichen Fassaden ab. "Jetzt zeigen die Menschen ihr wahres Gesicht!", stellt eine Kandidatin fest. Müssen wir uns auf einen Zickenkrieg gefasst machen?

Kein Platz für Curvy Models auf der Fashion Week

Doch nicht nur Kandidatinnen wie Lijana und Julia P. machen einen frustrierten Eindruck. Auch Curvy-Model Johanna weint: "Warum soll ich zu einem Casting gehen, wenn es keinen Job für mich gibt?" Ist trotz der Body-Positivity-Bewegung um Ashley Graham und Sarina Nowak auf der Berliner Fashion Week immer noch kein Platz für ein Curvy-Model wie Johanna? Am Donnerstag um 20.15 Uhr erfahren wir es auf ProSieben.

Hier geht's zum YouTube-Video über Heidi Klum.

Folgen Sie news.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/bos/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser