18.03.2020, 08.22 Uhr

Meghan Markle: Corona-Panik bei Herzogin Meghan! Große Angst um ihre beste Freundin

Die Corona-Pandemie hat längst auch die Royals erreicht. Während Meghan Markle und Prinz Harry aktuell in Kanada festsitzen sollen, muss sich die Herzogin nun auch noch Sorgen um ihre beste Freundin Jessica Mulroney machen.

Meghan Markle und Prinz Harry sitzen in Kanada fest. Bild: dpa

Schock für Meghan Markle: Jessica Mulroney, die beste Freundin und Stylistin der Herzogin, hat bekannt gegeben, dass sie ihren 40. Geburtstag in Corona-Quarantäne verbracht hat. Muss sich die Ehefrau von Prinz Harry Sorgen um ihre Freundin machen?

Meghan Markle: Ihre Freundin Jessica Mulroney ist in Corona-Quarantäne

Jessica Mulroney selbst beruhigte ihre Freunde und Fans, indem sie erklärte, dass sie sich in Selbst-Isolation befindet, um ihre Chancen, sich mit dem Covid-19-Virus zu infizieren, zu verringern. Die Stylistin selbst nahm ihren Quarantäne-Geburtstag mit Humor: "Quarantäne-Geburtstage sind der neue heiße Scheiß und ich bin gar nicht mal böse darüber", schrieb sie auf ihrem Instagram-Account.

Sie können den Post von Jessica Mulroney nicht sehen? Dann hier entlang!

Corona-Alarm! Herzogin Meghan und Prinz Harry sitzen in Kanada fest

Meghan Markle und Jessica Mulroney stehen sich seit Jahren sehr nah. Wie unter anderem der britische "Daily Star" berichtet, kümmerte sich Mulroney erst kürzlich mehrere Wochen um Baby Archie, während Meghan und Prinz Harry Anfang des Monats ihre letzten royalen Pflichttermine wahrnahmen. Meghan Markle und Prinz Harry sitzen derzeit in Kanada fest. Aufgrund der Corona-Pandemie hat das Land die Grenzen geschlossen. Es wird angenommen, dass Harry auf absehbare Zeit nicht mehr in der Lage sein wird, nach Großbritannien zurückzukehren.

Shutdown in Kanada! Sind Harry und Meghan aktuell überhaupt zusammen?

So hatte der kanadische Premierminister Justin Trudeau am Montag angekündigt, dass alle Nicht-Staatsbürger und Nicht-Einwohner das Land vorerst nicht mehr verlassen können, um die Ausbreitung von Covid-19 zu verlangsamen. Während britische Medien davon ausgehen, dass Prinz Harry nach seinem England-Aufenthalt sicher auf Vancouver Island gelandet ist, gibt es Zweifel daran, dass Harry tatsächlich noch rechtzeitig vorm Shutdown in Kanada angekommen ist. Das zumindest berichtet aktuell die "Times". Eine Sprecherin des Paares weigerte sich, der "Times" zu bestätigen,ob Harry tatsächlich in Kanada bei seiner Familie ist. Auch der Buckingham Palast wollte sich bislang nicht dazu äußern, ob das Coronavirus und die damit verbundene Grenzschließung auch Auswirkungen auf die Sussexes hat.

In Kanada stieg die Zahl der Corona-Infizierten am Montag auf 439. Bleibt nur zu hoffen, dass Meghan Markle, Prinz Harry und Baby Archie gesund bleiben.

Lesen Sie auch: Termin-Absage wegen Coronavirus! Müssen sich Royal-Fans sorgen?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser