12.03.2020, 13.45 Uhr

Australien: Mit Coronavirus infiziert: Familie verrät, wie es Tom Hanks geht

Tom Hanks hat sich mit dem Coronavirus infiziert und befindet sich derzeit offenbar in einem australischen Krankenhaus. Auch seine Frau ist betroffen. Wie es den beiden geht, erklärten nun ihre Söhne.

Tom Hanks bei einem Auftritt in Los Angeles. Bild: Kathy Hutchins/Shutterstock/spot on news

Tom Hanks (63, "Forrest Gump") und Rita Wilson (63) haben auf Instagram bekannt gegeben, dass sie positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Das Ehepaar befindet sich in Quarantäne. Ihr Sohn Chet (29) meldete sich nun zu Wort und erklärte in einem Instagram-Video: "Ja, es stimmt, meine Eltern haben das Coronavirus, das ist verrückt. Sie sind derzeit in Australien, weil mein Vater dort einen Film dreht."

Er habe gerade mit seinen Eltern telefoniert, sagte er weiter: "Ihnen geht es gut. Sie sind nicht mal sehr krank. Sie machen sich keine Sorgen, drehen nicht durch, befolgen aber die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen." Er schätze es, dass sich die Fans Sorgen machten und Genesungswünsche schickten, so Chet: "Ich denke, es wird alles gut."

Hier gibt es Filme mit Tom Hanks.

"Ich bin zuversichtlich"

Auch Hanks' ältester Sohn Colin (42) gab via Social Media eine Erklärung ab. Auf seinem Twitter-Account ist zu lesen: "Wir sind so dankbar für die Unterstützung. Meine Eltern werden in Australien hervorragend behandelt und es geht ihnen unter den gegebenen Umständen gut (und sie sind in guter Stimmung). Trotz der Tatsache, dass ich in LA bin und sie seit drei Wochen nicht gesehen habe, stehen wir in ständigem Kontakt und ich bin zuversichtlich, dass sie sich vollständig erholen werden."

Unterdessen berichtet "The Hollywood Reporter", dass die australischen Behörden davon ausgehen, dass sich Tom Hanks und seine Ehefrau in ihrer Heimat USA oder auf dem Weg nach Australien mit dem Virus infiziert haben. Hanks und Wilson waren vor der Diagnose mindestens eine Woche in Australien. Der Schauspieler ist dort für die Arbeit an einem Elvis-Presley-Film. Wilson begleitet ihn, soll aber auch Konzerte mit Songs aus ihrem Album "Halfway to Home" gegeben haben. Im Moment soll sich das Ehepaar für 14 Tage in einem australischen Krankenhaus unter Quarantäne befinden. Für diese Zeit liegt auch die Produktion des Films auf Eis. Kommenden Montag sollte der Dreh eigentlich beginnen.

Promis schicken Genesungswünsche

Nachdem Tom Hanks auf Instagram darüber berichtet hatte, dass er und seine Frau positiv auf das Coronavirus getestet wurden, meldeten sich zahlreiche Prominente wie Reese Witherspoon (43) und Jack Black (50) mit Genesungswünschen in den sozialen Medien. Die US-Komikerin Whitney Cummings (37) schrieb auf Twitter zu Hanks und dem Coronavirus: "Es ist, als hätte es extra die Berühmtheit ausgewählt, die uns am meisten am Herzen liegt."

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser