07.02.2020, 14.37 Uhr

Prinzessin Anne: SO knapp entging die Tochter der Queen ihrer Entführung

Mit vorgehaltener Waffe versuchte Ian Ball einst Prinzessin Anne zu entführen. Dank eines mutigen Mannes konnte die Entführung in letzter Sekunde verhindert werden. Für seinen Mut machte Queen Elizabeth II. dem Retter ihrer Tochter ein ganz besonderes Geschenk.

Prinzessin Anne und ihre Mutter Queen Elizabeth II. Bild: dpa

Es war der Abend des 20. März 1974. Gemeinsam mit ihrem damaligen Ehemann Mark Phillips kehrte Prinzessin Anne in ihrem Rolls-Royce von einer Benefiz-Veranstaltung zum Buckingham Palace zurück, als ein anderes Auto sie plötzlich zum Anhalten zwang. Ein Mann sprang schließlich auf dem Wagen und feuerte sechs Schüsse auf das Prinzessinnenpaar. Sein Ziel: Prinzessin Anne. Derdamals 26-jährige Kleinverbrecher namens Ian Ball wollte die Prinzessin entführen und so drei Millionen Pfund von der königlichen Familie erpressen.

Prinzessin Anne: Entführungs-Drama um Tochter von Queen Elizabeth II.

Glücklicherweise hatte die Tochter vonQueen Elizabeth II. mit Ronnie Russell einen echten Schutzengel an ihrer Seite. Der ehemalige Schwergewichts-Boxer, der zufällig Zeuge des Vorfalls wurde, rettete die Queen-Tochter vor einer Entführung, indem er den bewaffneten Mann zweimal gegen den Kopf schlug. Für seinen Mut wurde der heute 74-Jährige mit derGeorge-Medaille ausgezeichnet.Er erhielt sogar den persönlichen Dank der Monarchin, die ihm sagte: "Die Medaille stammt von der Königin, aber ich möchte Ihnen als Annes Mutter danken."

So bedankte sichQueen ElizabethII. bei dem Retter ihrer Tochter

Im Gespräch mit der "Daily Mail" enthüllte er zudem, dass die Queen ihm so dankbar für die Rettung ihrer Tochter war, dass sie sogar seine Hypothek auf sein Haus bezahlte. "Ich fand das wunderbar. Ich war zu der Zeit tatsächlich kurz vor der Zwangsenteignung. So konnte ich diesen Schritt abwenden."

Medaille von Prinzessin Annes Retter kommt unter den Hammer

Die Medaille, die er von der Queen für seine Tapferkeit erhalten hat, musste der ehemalige Boxer mittlerweile verkaufen. Weil sich sein Gesundheitszustand nach mehreren Schlägen verschlechtert hat und er sich um seine Zukunft sorge, müsse er sich nun schweren Herzens von der Auszeichnung der Queen trennen, sagt Russell.

"Was ich mir wünsche, ist, wer auch immer die Medaille kauft, ich hoffe, dass er mich irgendwohin einlädt, dann kann ich ihm nach dem Abendessen die Geschichte darüber erzählen, was in der Nacht der versuchten Entführung passiert ist." Die Medaille vonRonnie Russell soll bereits nächsten Monat versteigert werden. Ihr Wert wird zwischen 15.000 und 20.000 Pfund geschätzt.

Möchtegern-Entführer Ian Ball zu lebenslanger Haft verurteilt

Der Möchtegern-Entführer Ian Ball wurde nach der versuchten Entführung von Prinzessin Anne zu lebenslanger Haft verurteilt. Ihm wurden psychische Störungen bescheinigt, woraufhin er in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen wurde. Seit der versuchten Entführung von Prinzessin Anne wurden die Sicherheitsvorkehrungen für Mitglieder des britischen Königshauses stark erhöht.

Lesen Sie auch: Von Meghan abgeschottet! Zerbricht Prinz Harry an der Einsamkeit?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser