07.02.2020, 13.37 Uhr

Kirk Douglas tot: Hollywoodlegende im Alter von 103 gestorben

Mit "Spartacus" Kirk Douglas geht einer der ganz Großen in Hollywood im hohen Alter. Zuletzt war er noch selten aufgetreten, ein Schlaganfall hatte ihm schwer zugesetzt. Jetzt ist der Vater von Michael Douglas mit 103 Jahren gestorben.

Hollywood-Legende Kirk Douglas ist im Alter von 103 Jahren gestorben. Bild: Wally Fong / AP / picture alliance / dpa

Hollywood-Star Kirk Douglas ist mit 103 Jahren gestorben. Sein Sohn, der Schauspieler Michael Douglas, teilte dies am Mittwoch auf Instagram und Facebook mit. Ein Agent des Sohnes bestätigte der Deutschen Presse-Agentur die Echtheit der Stellungnahme. Kirk Douglas drehte mehr als 80 Filme, seine berühmteste Rolle war die des Sklavenanführers "Spartacus" in dem gleichnamigen Historienepos.

Kirk Douglas ist tot: Hollywood-Star stirbt mit 103 Jahren

"Mit großer Trauer verkünden meine Brüder und ich, dass Kirk Douglas uns heute im Alter von 103 Jahren verlassen hat", hieß es in der Mitteilung von Michael Douglas. Für die Welt sei er eine Legende aus dem goldenen Zeitalter des Films gewesen, "aber für mich und meine Brüder Joel und Peter war er einfach Vater".

Sohn Michael Douglas trauert in Instagram-Post um Vater Kirk Douglas

Douglas habe sein Leben gut gelebt und hinterlasse ein filmisches Erbe, das für die kommenden Generationen Bestand haben werde. "Lasst mich mit den Worten enden, die ich ihm an seinem letzten Geburtstag sagte und die immer wahr bleiben werden. "Papa - ich liebe dich so sehr und ich bin so stolz, dein Sohn zu sein.""

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

It is with tremendous sadness that my brothers and I announce that Kirk Douglas left us today at the age of 103. To the world he was a legend, an actor from the golden age of movies who lived well into his golden years, a humanitarian whose commitment to justice and the causes he believed in set a standard for all of us to aspire to. But to me and my brothers Joel and Peter he was simply Dad, to Catherine, a wonderful father-in-law, to his grandchildren and great grandchild their loving grandfather, and to his wife Anne, a wonderful husband. Kirk's life was well lived, and he leaves a legacy in film that will endure for generations to come, and a history as a renowned philanthropist who worked to aid the public and bring peace to the planet. Let me end with the words I told him on his last birthday and which will always remain true. Dad- I love you so much and I am so proud to be your son. #KirkDouglas

Ein Beitrag geteilt von Michael Douglas (@michaelkirkdouglas) am

Kirk Douglas wurde in diesen Rollen zur Hollywood-Legende

Douglas drehte oft mit großen Regisseuren wie Billy Wilder, Howard Hawks, Otto Preminger und Elia Kazan. Allein mit seinem Leinwandfreund Burt Lancaster stand er sieben Mal vor der Kamera. Drei Mal war er nahe dran am Oscar: in der Rolle des rücksichtslos-ehrgeizigen Boxers in "Zwischen Frauen und Seilen", als machtgieriger Produzent in "Stadt der Illusionen" und für sein Künstlerporträt "Vincent van Gogh - Ein Leben in Leidenschaft".

Kirk Douglas mit dem Oscar fürs Lebenswerk ausgezeichnet

Douglas wurde schließlich 1996 ein Ehren-Oscar für sein Lebenswerk verliehen. Die Filmakademie würdigte ihn am Mittwoch als "Hollywood-Legende". Die Golden Globes bezeichneten ihn als einen der "berühmtesten Schauspieler aller Zeiten", Schauspieler Danny DeVito nannte Douglas "inspirierenden Schlingel" und bedankte sich:"Großartig, mit Dir abgehangen zu haben".

Kirk Douglas nach Schlaganfall aus der Öffentlichkeit zurückgezogen

Zuletzt war Douglas immer seltener in der Öffentlichkeit aufgetreten - 1996 hatte ihm ein Schlaganfall schwer zugesetzt. In seinem achten Buch - "Ein Fall von Glück - Mein neues Leben nach dem Schlaganfall" beschrieb er die schwierige Genesung.

Die Frage, wie er sich mit 102 fühle und ob ihm das Alter zu schaffen mache, hakte er im vorigen Jahr mit wenigen Worten ab. "Ich dachte nie, dass ich über 100 werde, aber ich verkrafte es schon." Im Januar 2018 kam er bei der Golden-Globe-Gala im Rollstuhl auf die Bühne, um den Preis für das beste Drehbuch anzukündigen.

FOTOS: Tragischer Abschied von den Promis Diese Stars sind im Jahr 2020 gestorben
zurück Weiter Sonja Ziemann, Schauspielerin (08.02.1926 - 18.02.2020) (Foto) Foto: Jörg Schmitt / picture alliance / dpa Kamera

Catherine Zeta-Jones würdigt Kirk Douglas mit Kuss-Foto

Die britische Schauspielerin Catherine Zeta-Jones ("Chicago") hat in den sozialen Medien auf den Tod ihres Schwiegervaters Kirk Douglas reagiert. "An meinen lieben Kirk, ich werde Dich mein Leben lang lieben. Ich vermisse Dich jetzt schon. Schlaf gut...", schrieb die 50-Jährige am Mittwoch (Ortszeit) auf Facebook und Instagram. Dazu verbreitete sie ein altes Schwarz-Weiß-Foto, auf dem sie ihn auf die Wange küsst.

Catherine Zeta-Jones trauert um verstorbenen Schwiegervater Kirk Douglas

Zuvor hatte Zeta-Jones' Ehemann, der US-Schauspieler Michael Douglas ("Wall Street"), in sozialen Medien den Tod seines Vaters mitgeteilt. Kirk Douglas war demnach am Mittwoch im Alter von 103 Jahren gestorben. Der Hollywood-Star drehte in seiner langen Karriere mehr als 80 Filme. Seine berühmteste Rolle war die des Sklavenanführers "Spartacus" in dem gleichnamigen Historienepos. Zeta-Jones ist seit fast 20 Jahren mit seinem Sohn verheiratet.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser