30.01.2020, 09.15 Uhr

Hubschrauberabsturz: Kobe Bryant: Alle neun Unfallopfer wurden identifiziert

Die Identitäten der acht Menschen, die neben NBA-Star Kobe Bryant bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben kamen, sind nun bekanntgegeben worden.

Koby Bryant reifte bei den Los Angeles Lakers zur Legende Bild: AKPhoto/ImageCollect.com/spot on news

Die zuständige Behörde von Los Angeles im US-Bundesstaat Kalifornien hat inzwischen die Identitäten aller neun Opfer des Hubschrauberabsturzes offiziell bekanntgegeben, bei dem auch Basketball-Legende Kobe Bryant (1978-2020) ums Leben kam. So wurde mittels Analyse von Fingerabdrücken nun unter anderem die traurige Nachricht bestätigt, dass Bryants Tochter Gianna (2006-2020) ebenfalls zu den Todesopfern zählt.

Das Buch "Mamba Mentality: Mein Weg zum Erfolg" von Kobe Bryant gibt es hier

Vier weitere Familien wurden durch die Tragödie zerstört: Sarah Chester und Tochter Payton Chester starben bei dem Unfall. Neben Basketball-Coach John Altobelli waren zudem noch seine Frau Keri und eines seiner drei Kinder, Alyssa, mit an Bord. Sowohl Payton als auch Alyssa waren Basketball-Mitspielerinnen von Bryants Tochter Gianna. Bei den beiden weiteren Opfern handelt es sich im Basketball-Trainerin Christina Mauser und um den Piloten des Helikopters, Ara Zobayan.

Bei allen neun Verstorbenen wurden Aufprallverletzungen als Todesursache bestätigt. Zudem gab das Los Angeles County bekannt, dass es sich bei dem Absturz am Sonntag (26. Januar) offiziell um einen Unfall gehandelt hat.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser