28.01.2020, 11.07 Uhr

Hubschrauber: Kobe Bryant stieg angeblich nie mit seiner Frau in einen Hubschrauber

Diese Absprache war möglicherweise lebensrettend: Angeblich stiegen Kobe Bryant und seine Frau Vanessa niemals gemeinsam in einen Hubschrauber.

Kobe Bryant mit seiner Frau Vanessa und seinen Töchtern Natalia (l.) und Gianna Bild: smoxx / Shutterstock.com/spot on news

Dieser Deal rettete möglicherweise das Leben seiner Frau Vanessa (37) und das der anderen drei Töchter (17 und 3 Jahre sowie 7 Monate): Angeblich soll der bei einem Absturz getötete NBA-Superstar Kobe Bryant (1978-2020) mit seiner Gattin fest vereinbart haben, niemals gemeinsam in einen Helikopter zu steigen. Das berichtet zumindest ein angeblicher Freund der Familie dem "People"-Magazin. Bryant nutzte häufig den Service, sich mit einem Hubschrauber zu Terminen fliegen zu lassen.

Hier gibt es das Buch "Mamba Mentality: Mein Weg zum Erfolg" von Kobe Bryant

So auch am Sonntagmorgen, als er sich gemeinsam mit seiner Tochter Gianna und sechs weiteren Passagieren auf dem Weg zu einem Basketball-Turnier ihrer Mannschaft machen wollte. Nur wenige Kilometer vor dem Ziel stürzte der Hubschrauber ab und zerschellte an einem Hügel. Wahrscheinlich hatte der Pilot im dichten Nebel die Orientierung verloren, bestätigt ist dies als offizielle Absturzursache jedoch noch nicht. Alle neun Insassen verloren dabei ihr Leben.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser