28.01.2020, 07.19 Uhr

Kobe Bryant : Emotionaler Abschied: LeBron James nach Bryants Tod in Tränen

Nach dem tragischen Tod von NBA-Legende Kobe Bryant zeigen sich seine Kollegen und weitere Stars in ersten Reaktionen vollkommen fassungslos. Besonders emotional: Basketball-König LeBron James.

Kobe Bryant starb im Alter von nur 41 Jahren. Bild: plavevski / Shutterstock.com/spot on news

Der NBA-Superstar Kobe Bryant ist tot. Diese Meldung versetzt derzeit die Welt des Sports in eine kollektive Schockstarre. Mit nur 41 Jahren starb die Basketball-Legende bei einem Hubschrauber-Absturz im US-Bundesstaat Kalifornien. Die Welle der Anteilnahme ist riesig.

Emotionaler Instagram-Post: LeBron James nach Bryants Tod in Tränen

Basketballstar LeBron James von den Los Angeles Lakers hat sich in bewegenden Worten von der gestorbenen Vereinslegende Kobe Bryant verabschiedet. Er habe mehrfach zu einer persönlichen Stellungnahme zum Tode Bryants und seiner Tochter Gianna angesetzt, schrieb James auf Instagram. "Aber jedes Mal, wenn ich es versuche, fange ich wieder an zu weinen bei dem bloßen Gedanken an dich, Nichte Gigi und die Freundschaft/Bindung/Brüderlichkeit zwischen uns!" Gigi war der Spitzname der 13-jährigen Gianna, die am Sonntag bei einem Hubschrauberabsturz an der Seite Bryants und sieben anderer Menschen ums Leben gekommen war.

Vor der Rückreise vom Auswärtsspiel bei den Philadelphia 76ers habe er "am Sonntagmorgen noch deine Stimme gehört", schrieb James weiter. "In einer Million Jahren hätte ich nicht im Geringsten gedacht, dass das unsere letzte Unterhaltung sein würde. Was zur Hölle!! Ich bin untröstlich und am Boden zerstört, mein Bruder!! Mann, ich liebe dich, großer Bruder." Sein Mitgefühl gelte Bryants Ehefrau Vanessa und den drei hinterbliebenen Kindern.

James, der vielen als bester noch aktiver Basketballer der Welt gilt, fühlt sich durch den Tod seines Idols offenbar zu weiteren Höchstleistungen verpflichtet. "Ich verspreche dir, ich werde dein Vermächtnis weiterführen." In der ewigen Rangliste der punktbesten Spieler in regulären NBA-Saisonspielen war James erst am Samstag an Bryant vorbeigezogen auf Platz drei.

Kobe Bryant ist tot: Promi-Welt fassungslos! Freunde und Kollegen trauern um NBA-Legende

Auch der amtierende US-Präsident Donald Trump gab umgehend nach den ersten Meldungen seine Trauer per Twitter zum Ausdruck. Es seien "schreckliche Nachrichten" schrieb Trump. Auch sein Vorgänger im Weißen Haus, Barack Obama, meldete sich bereits. Bryant sei eine Legende auf dem Platz gewesen. Für ihn und seine Frau Michelle sei es umso herzzerreißender, dass auch Bryants 13-jährige Tochter bei dem Unglück ums Leben kam. Auch zahlreiche deutsche Sportstars kondolierten mittlerweile. Bayern-Spieler Jerome Boateng zum Beispiel, ein erklärter Fan des US-Sports, schrieb ebenfalls via Twitter: "Nein, das kann nicht wahr sein." Er schickte zusätzlich Gebete an die hinterbliebene Familie von Bryant.

Trauer um Kobe Bryant: Dirk Nowitzki schreibt bewegende Abschiedsworte

Fußball-Nationalspieler Toni Kroos meldete sich ebenfalls und schrieb zu einem Schwarz-Weiß-Bild des verstorbenen Bryant nur: "Sprachlos." Sogar die DFB-Elf selbst twitterte zu der Schreckensnachricht: "Ruhe in Frieden, Kobe Bryant!" Natürlich twitterte auch der bisher beste deutsche Basketballer seine Gedanken zu dem tragischen Unglück. Dirk Nowitzki richtete dabei rührende Worte an seinen verstorbenen Ex-Kollegen: "Das trifft mich wirklich hart." Bryant sei für ihn eine Inspirationsquelle gewesen. Auch Tennis-Legende Boris Becker nahm in einem bewegenden Instagram-Post Abschied von dem einstigen Basketball-Superstar. "Words can't describe the way we feel right now ... RIP #Kobe#Gianna.", schrieb Becker zu einer Aufnahme, die Kobe gemeinsam mit seiner Tochter Gianna zeigt.

Zahlreiche US-Stars in Schockstarre

Doch auch außerhalb der Welt des Sports brachten die Promis ihre Trauer zum Ausdruck: Der Rapper Drake zum Beispiel postete via Instagram eine Jacke mit dem Konterfei von Bryant und schrieb dazu: "Es kann nicht sein." US-Popstar Taylor Swift erklärte auf Twitter, dass "ihr Herz in Trümmern" sei. Rapper Snoop Dogg offenbarte bei Instagram ähnliches und schrieb davon, dass sein Herz gebrochen sei. Auch er sendete seine Gebete an Vanessa Bryant und die weiteren drei Kinder, die sich allesamt nicht an Bord des Helikopters befanden.

Nach Tod von Kobe Bryant: Fassungslosigkeit bei Kim Kardashian und Jennifer Lopez

Auch US-Sängerin Jennifer Lopez und Reality-Star Kim Kardashian reagierten geschockt auf die traurige Todesnachricht. "My heart is so heavy. No one should ever experience what Vanessa is going through. This has affected us all so much but I cannot begin to imagine what Vanessa is feeling losing her husband and baby girl. I cry just thinking's about it. I am praying for their family and everyone's families who perished in this unthinkable tragedy. Rest In Peace Legend", schreibt etwa Kim Kardashian zu einem Foto, das Kobe gemeinsam mit seiner Tochter Gianna zeigt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser