In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Eine Lockerung der Beschränkungen ist in Deutschland vom Tisch. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
26.01.2020, 19.15 Uhr

Meghan Markle: DIESES Angebot von Queen Elizabeth II. schlug Herzogin Meghan aus

Meghan Markle und Prinz Harry haben sich mit viel Wirbel von ihren royalen Pflichten losgesagt - dabei hätte der Megxit von Anfang an vermieden werden können. Angeblich stellte Queen Elizabeth II. das Paar vor seiner Hochzeit vor die Wahl.

Herzogin Meghan und Prinz Harry hätten angeblich schon vor ihrer Hochzeit auf ihre royalen Titel verzichten können Bild: imago images/PA Images/spot on news

Dass Meghan Markle und Prinz Harry sich auf eigenen Wunsch ihrer royalen Pflichten entledigten, hat das britische Königshaus ins Wanken gebracht. Doch der große Megxit-Trubel hätte von Anfang an vermieden werden können - offenbar war es Queen Elizabeth II. höchstselbst, die Meghan Markle und Prinz Harry vor ihrer Hochzeit im Mai 2018 den Weg in ein Leben abseits des royalen Alltags ebnen wollte.

Queen Elizabeth II. ließ Meghan Markle die Wahl

Meghan Markle wurde also, so wusste es ein royaler Insider gegenüber der britischen Boulevardzeitung "The Sun" zu berichten, schon vor ihrer Hochzeit mit Prinz Harry vor die Wahl gestellt, ob sie ihr Leben als Schauspielerin weiterführen wolle. Queen Elizabeth II. (93) soll ihrem Enkel und seiner damaligen Verlobten das Angebot gemacht haben, ohne royale Titel zu leben. "Die Queen wollte von Anfang an einen reibungslosen Übergang für Meghan schaffen", sagte ein royaler Insider. "Das Angebot hätte es ihr ermöglicht, ihre Karriere fortzusetzen", so die namentlich nicht genannte Quelle weiter. Herzogin Meghan hätte damals jedoch "gerne" die Schauspielerei an den Nagel gehängt, um ein "arbeitendes Mitglied der königlichen Familie" zu werden.

Royals sauer auf Prinz Harry und Herzogin Meghan nach Megxit-Hammer

Einige royale Vertreter seien deswegen "frustriert, dass sie und Harry jetzt sagen, sie seien unter Druck gesetzt worden, ihr Leben als Royals aufzugeben". Vor ihrer Hochzeit mit Prinz Harry war Herzogin Meghan unter anderem Schauspielerin in der beliebten Anwalts-Serie "Suits".

FOTOS: Meghan Markle HIER hat Herzogin Meghan gegen die royale Kleiderordnung verstoßen
zurück Weiter Herzogin Meghans Verstöße gegen die royale Kleiderordnung (Foto) Foto: imago/Matrix/spot on news Kamera

Schon gelesen? SIE wird die nächste Meghan Markle nach dem Megxit

Abschied von Meghan Markle und Prinz Harry naht: Bald keine öffentlichen Termine mehr

In der letzten Woche gab der Buckingham Palast in einer offiziellen Mitteilung bekannt, dass Prinz Harry und Meghan Markle ab Frühling 2020 auf ihre royalen Titel verzichten werden und keine offiziellen Termine für die königliche Familie mehr wahrnehmen. Prinz Harry und Herzogin Meghan wollen, so sahen es die Megxit-Absichten des Paares vor, finanziell unabhängig vom britischen Königshaus sein. Seit ihrem Rückzug wohnen sie zurzeit noch auf einem Anwesen auf der kanadischen Insel Vancouver Island.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Hier können Sie die Dokumentation "Harry & Meghan - Ein royales Märchen" kaufen

loc/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser