24.01.2020, 14.48 Uhr

Prinz Harry: SIE soll sein Erbe nach der Trennung antreten

Prinz Harry und Meghan Markle haben es getan: Sie sind als Royals zurückgetreten. Doch noch immer gibt es viele Details zu klären. Mitten im Megxit-Chaos meldet sich nun der Mann der Queen, Prinz Philip, zu Wort und verlangt DAS.

Prinzessin Anne soll Prinz Harrys Erbe bei den Royal Marines antreten. Bild: dpa

So ein royaler Rückzug ist kein Zuckerschlecken, vielmehr ist es ein Mammut-Akt, der bewältigt werden muss. Konsequenzen müssen festgelegt werden, Termine umgelegt und Aufgaben neu verteilt werden. Es ist keine Übertreibung zu sagen, dass Prinz Harry und Meghan Markle Queen Elizabeth II. und die gesamte britische Königsfamilie in ein waschechtes Megxit-Chaos gestürzt haben.

Queen Elizabeth II. akzeptiert Trennung von Prinz Harry und Meghan Markle

Doch weil die Queen ihren Enkel liebt, war sie bemüht, eine Lösung zu finden, die sowohl Prinz Harrys eigene Familie als auch ihre gesamte Familie zufriedenstellt. "Meine Familie und ich unterstützen den Wunsch von Harry und Meghan, sich ein neues Leben als junge Familie aufzubauen, in vollem Umfang. Obwohl wir es begrüßt hätten, sie als Vollzeit arbeitende Mitglieder der königlichen Familie in unseren Reihen zu wissen, respektieren und verstehen wir ihren Wunsch, ein unabhängigeres Leben als Familie zu leben und gleichzeitig ein geschätzter Teil meiner Familie zu bleiben", hieß es unter anderem im Megxit-Statement der Queennach den Krisengesprächen in Sandringham.

Nach der royalen Trennung: Prinzessin Anne soll Prinz Harry beerben

Mitten im Megxit meldet sich nun der Mann der Queen, Prinz Philip, zu Wort. Der 98-Jährige, der sich eigentlich bereits im royalen Ruhestand befindet, möchte scheinbar auch ein Wörtchen mitreden, was Prinz Harrys Erbe, sprich die Verteilung seiner royalen Aufgaben, angeht. Speziell was die Royal Marines,die Marineinfanterie des britischen Naval Service, betrifft, hat Prinz Philip bereits einen Nachfolger im Auge.

Prinz Philip sieht in Prinzessin Anne eine würdige Nachfolgerin für Prinz Harry

Wenn es nach dem Mann von Queen Elizabeth II. geht, soll seine Tochter Prinzessin Anne künftigCaptain General der Royal Marines werden. Prinz Harry hatte den Posten seit 2017 inne. Damals hatte er seinen Großvater, den Duke von Edinburgh, beerbt. Umso schmerzlicher dürfte es für diesen nun sein, dass sein Enkel all seine royalen Pflichten einfach abgegeben hat. Doch, das erklärte Prinz Harry nach der Trennung in einem Statement, die Entscheidung habe er keineswegs leichtfertig getroffen. Seiner Aussage zufolge habe es "keine andere Option" gegeben.

Prinz Philip zutiefst verletzt von Enkel Prinz Harrys Entscheidung

Dennoch sei Prinz Philip einem royalen Insider zufolge "zutiefst verletzt". "Philip hat Harry und Meghan mangelnden Respekt vorgeworfen und er ist ihres Verhaltens müde", so der Insider gegenüber dem Klatschportal "Newidea". Dass Prinzessin Anne Prinz Harrys Erbe antreten soll, sei nachvollziehbar. "Prinzessin Anne ist bereits Admiral Chief Commandant der Royal Navy, und der Herzog glaubt, dass sie die perfekte Wahl für die Marines sein würde."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser