21.01.2020, 07.33 Uhr

Prinz Harry und Prinz William: Nach 2 Jahren! Brüder beenden Familien-Streit bei Geheim-Treffen

Darauf haben Royal-Fans lange gewartet: Prinz Harry und Prinz William sollen ihren zweijährigen Familien-Streit endlich beigelegt haben. Auch ihre Frauen Meghan Markle und Kate Middleton sollen an den Friedensgesprächen teilgenommen haben. Einziger Wermutstropfen: Mit Prinz Charles soll Harry noch immer zerstritten sein.

Prinz William und Prinz Harry sollen sich versöhnt haben. Bild: dpa

Haben Prinz William und Prinz Harry ihren Familienstreit endlich beigelegt? Zwei ganze Jahre lang sollen die britischen Royals verkracht gewesen sein. Begonnen hatte dieser Familienstreit, so zumindest die Gerüchte, als Prinz Harry mit seiner Frau Meghan Markle zusammenkam. Im Laufe dieser Beziehung sollen sich die Brüder, die sich seit dem Tod ihrer Mutter Prinzessin Diana sehr nah standen, immer mehr voneinander entfernt haben. Einen regelrechten Keil soll Herzogin Meghan zwischen sie getrieben haben.

Nach Megxit-Beben: Große Sorge um die Beziehung von Prinz Harry und Prinz William

Auch um die Beziehung der beiden Frauen, Kate Middleton und Meghan Markle, soll es nicht zum Besten bestellt sein. Regelmäßig drohte die Gerüchteküche diesbezüglich überzukochen. Auch nach der Ankündigung von Prinz Harry und Meghan Markle, sich in den royalen Ruhestand zu verabschieden und keine Senior-Royals mehr sein zu wollen, wurde die Befürchtung laut, die Brüder könnten sich nun vollends entfremden.

Geheim-Treffen! Prinz William und Prinz Harry legen Familien-Streit bei

Doch weit gefehlt! Schenkt man einem Bericht der britischen "The Sun" Glauben, sollen Prinz Harry und Prinz William ihren zweijährigen Streit endlich beigelegt haben. Bei einem Geheim-Treffen, an dem auch Meghan Markle und Kate Middleton beteiligt gewesen sein sollen, haben die Brüder ihren Familienstreit offenbar endgültig beigelegt. Laut "The Sun" hatten die Brüder befürchtet, die Wunden würden niemals heilen, wenn sie es nicht schaffen, sich jetzt zusammenzuraufen. Die Friedensgespräche fanden laut "The Sun" abseits der Megxit-Verhandlungen mit Queen Elizabeth II. statt.

Prinz Harry und Vater Prinz Charles noch immer zerstritten

"Natürlich gab es gravierende Meinungsverschiedenheiten, aber die familiäre Wärme ist wieder da. Und sie sind traurig, dass sie so weit voneinander entfernt sein werden", erklärte ein royaler Inside gegenüber dem Boulevardblatt. Einziger Wermutstropfen in diesem ganzen Chaos: Mit seinem Vater Prinz Charles und dessen Frau Herzogin Camilla soll Harry noch immer verkracht sein. Laut "The Sun" bräuchte es noch eine ganze Weile, das Vertrauen zwischen Vater und Sohn nach dem Megxit-Beben wiederherzustellen.

Prinz Charles unterstützt Prinz Harry mit Privat-Vermögen

"Es ist fair zu sagen, dass William und Harry in der vergangenen Woche wieder zusammengekommen sind, aber die Beziehung zu Charles und Camilla ist weitaus komplizierter und komplexer", so der Insider. Auch die Tatsache, dass Prinz Charles seinen Sohn und dessen Frau nun weiterhin finanziell unterstützt, aber das Geld aus seinem Privatvermögen zieht, dürfte ein Punkt sein, der die Beziehung der beiden Royals zusätzlich schädigt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser