13.01.2020, 08.48 Uhr

Meghan Markle: Müssen Kanadas Steuerzahler nach dem Megxit für die Herzogin blechen?

Sie wollten finanzielle Unabhängigkeit - könnten bei einem Umzug nach Kanada allerdings dem kanadischen Steuerzahler auf der Tasche liegen. Die Frage, wer die Sicherheit von Herzogin Meghan und Prinz Harry in Nordamerika gewährleiste, ist noch offen.

Der news.de-Nachrichtenüberblick Bild: Istockphoto

Die Ankündigung von Meghan Markle und Prinz Harry erschütterte die Monarchie in ihren Grundfesten. Beide wollen als hochrangige Mitglieder des britischen Königshaus zurücktreten und finanziell unabhängig werden. Angeblich wollen der Prinz und die Herzogin nach Kanada ziehen. Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es allerdings nicht.In ihrer Rücktrittsmitteilung kündigten sie jedoch an, in Zukunft die Hälfte der Zeit in Großbritannien, die andere Hälfte in Nordamerika leben zu wollen. Für die kanadischen Steuerzahler könnte der "Megxit" teuer werden.

Meghan Markle und Prinz Harry bald in Kanada? Hohe Kosten für Steuerzahler erwartet

Sollten Herzogin Meghan (38) und Prinz Harry (35) wirklich nach Kanada ziehen, müsse nämlich weiterhin für die Sicherheit der Royals gesorgt werden. Da Kanada zum Commonwealth of Nations gehört, ist es laut Experten wahrscheinlich, dass der Staat aufgrund des königlichen Status des Paares gesetzlich dazu verpflichtet ist, die Sicherheit der beiden zu gewährleisten. Diese Kosten könnten schnell in die Millionen gehen, wird ein Sicherheitsexperte von "Reuters" zitiert.

Aktuelle Umfrage: Kanadier wollen Prinz Harry als Generalgouverneur

Die vergangenen sechs Wochen hat das Paar mit Baby Archie in Vancouver verbracht - Meghan ist sogar schon wieder zurückgeflogen. Ob Harry und Meghan die ersehnte finanzielle Autonomie dort erlangen können, hängt in der Sicherheitsfrage vom britischen Innenministerium ab.

Laut einer aktuellen Umfrage sehen die Kanadier den Prinzen als nächsten Generalgouverneur. Wie die britische "Daily Mail" schreibt, seien 61 Prozent dafür, dass Prinz Harry die Nachfolge von Julie Payette antritt. Wir dürfen gespannt sein, wie die Zukunft von Meghan Markle und Prinz Harry aussehen werde.

Lesen Sie auch:DAS plant Queen Elizabeth II. jetzt nach dem "Megxit"-Hammer.

Mehr erfahren: "Harry und Meghan - Ein royales Märchen" - hier auf Amazon streamen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de/spot on news