09.01.2020, 08.59 Uhr

Meghan Markle und Prinz Harry: Sie verkünden ihr ENDE! Meghan und Harry hören einfach auf

Alles aus bei Meghan Markle und Prinz Harry. Das royale Paar gab in einer Mitteilung bekannt, dass es sich von seinen Pflichten zurückziehen will und "finanziell unabhängig" werden möchte. In England wollen sie nur noch teilweise leben.

Meghan und Harry wollen ihre royalen Pflichten zurücklassen. Bild: dpa

Das ist der royale Hammer! Wie Prinz Harry und seine Frau Meghan wollen sich aus den Verpflichtungen der britischen Königsfamilie zurückziehen und "finanziell unabhängig" werden. Das gab das Paar in einer Mitteilung am Mittwoch bekannt". In einer langen Instagram-Erklärung ließ das Paar es auch seine Instagram-Follower wissen. Ihr Leben werde künftig zwischen den USA und England stattfinden.

Meghan Markle und Prinz Harry geben Trennung von royalen Pflichten bekannt

"Nach vielen Monaten des Nachdenkens und der internen Debatten haben wir beschlossen, in diesem Jahr einen Übergang zu machen und uns eine progressive Rolle innerhalb dieser Institution herauszuarbeiten", hieß es in dem Statement.

Gleichwohl möchten die beiden weiterhin Königin Elizabeth II. (93) unterstützen, wie das Paar am Mittwochabend in einer Stellungnahme des Buckingham-Palastes erklärte, die auch über den offiziellen Instagram-Account von Harry und Meghan verbreitet wurde.

Lesen Sie auch: Bedrückende Baby-News bei Herzogin Meghan und Prinz Harry!

Sie sehen den Instagram-Post nicht? Klicken Sie einfach hier.

Herzogin Meghan Markle und Prinz Harry verbrachten Auszeit in Kanada

Harry und Herzogin Meghan waren erst in dieser Woche von ihren sechswöchigen Ferien in Kanada nach Großbritannien zurückgekehrt. Sie hatten am Dienstag (07.01.2020) in London ihren ersten Termin - im Kanada-Haus am Trafalgar Square. Dort bedankten sie sich bei der kanadischen Hochkommissarin für das Vereinigte Königreich, Janice Charette, und ihren Mitarbeitern für die Gastfreundschaft, die das Commonwealth-Land ihnen im Familienurlaub mit Baby Archie gewährt hatte.

In ihren Ferien waren die Royals mehrmals beim Wandern und Joggen gesehen worden. Sie verbrachten auch das Weihnachtsfest dort, gemeinsam mit Harrys Schwiegermutter. Meghan hatte mehrere Jahre lang in Kanada als Schauspielerin ("Suits") gearbeitet. Vor der mehrwöchigen Auszeit von den royalen Verpflichtungen wirkten beide angeschlagen. Sie waren unter anderem in die öffentliche Kritik geraten, weil sie sehr auf ihre Privatheit pochten. Jetzt sollalso der komplette Schlussstrich folgen.

Palast reagiert mit knapper Botschaft auf Meghan-und-Harry-Aus

In einer Mitteilung des Palastes heißt es hingegen noch sehr vage, dass sich die Diskussionen mit dem Herzog und der Herzogin von Sussex sich in einer frühen Phase befinden würden. "Wir verstehen ihren Wunsch nach einer anderen Herangehensweise, aber das ist eine komplizierte Angelegenheit, deren Bewältigung Zeit erfordert.", steht dort weiterhin zu lesen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser