19.12.2019, 13.45 Uhr

Prinz Philip krank?: Angst um den Ehemann der Queen! Wo steckt der Herzog?

Wo ist Prinz Philip eigentlich? Seit Monaten wurde der Ehemann von Queen Elizabeth II. nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen. Jetzt vermuten Experten, dem Prinzen von Edinburgh soll es nicht so gut gehen. Wie krank ist er wirklich?

Wie krank ist Prinz Philip wirklich? Bild: picture alliance / Yui Mok/PA Wire/dpa

Royals-Fans sind aktuell in großer Sorge um Prinz Philipp. Der Ehemann von Queen Elizabeth II. hat sich 2017 von allen königlichen Pflichten zurückgezogen. Jetzt tritt er nicht mehr öffentlich auf und das sorgt für Spekulationen. Viele befürchten ihm geht es jetzt kurz vor Weihnachten nicht gut. Einige royale Experten heizen jetzt die Angst um seinen Gesundheitszustand richtig an.

Prinz Philip: Wie steht es um seine Gesundheit?

Seit seinem letzten Auftritt bei der Hochzeit von Lady Gabriella Windsor am 18. Mai 2019, wurde Prinz Philipp nicht mehr in der Öffentlichkeit gesehen. Insider vermuten, dass der Ehemann von Queen Elizabeth nicht nur in Sandringham seine Zeit als Rentner genießt, sondern mit Gesundheitsproblemen zu kämpfen hat. Wie die Herausgeberin und Royals-Expertin Ingrid Seward im "Express" berichtet, soll der Mann der Queen nicht in bester körperlicher Verfassung sein.

Das belastet Queen Elizabeth II. sehr. Besonders nach dem Skandal um Prinz Andrew, hätte sie gerne ihren Ehemann bei sich gehabt, aber sein Gesundheitszustand lässt das derzeit nicht zu, meint Ingrid Sewart. Somit muss die Queen wahrscheinlich auch an Weihnachten ohne ihren Gatten zum alljährlichen Weihnachtsgottesdienst in Norfolk gehen. Denn "Prinz Philip ging es in letzter Zeit nicht sehr gut", sagte ein anderer Insider gegenüber "Express.co.uk". Eine Bestätigung vom Palast zu seinem Gesundheitszustand gab es offiziell noch nicht.

Feiert Queen Elizabeth II. ohne Prinz Philipp Weihnachten?

Schon 2018 musste die britische Königsfamilie ohne Prinz Philip an Weihnachten alleine in die Kirche gehen. Ob, der Ehemann der Queen wirklich so krank ist, wie es Insider vermuten, ist weiterhin fraglich. Vielleicht liegt der 98-Jährige nicht krank im Bett, sondern genießt einfach seine Zeit beim Lesen oder Töpfern, wie eine Quelle in der "Sun" berichtet. Jedenfalls wird es im Hause Windsor an Weihnachten sowieso etwas ruhiger zugehen, weil Meghan Markle und Prinz Harry nicht mitfeiern werden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser