05.12.2019, 11.46 Uhr

Friends: Jennifer Aniston musste ihre Familie von ihrer Karriere überzeugen

Jennifer Aniston begann erst in ihren Zwanzigern, an sich selbst als Schauspielerin zu glauben. Wie sie in einem Interview verrät, war ihre Familie teilweise davon überzeugt, sie werde nie "einen Cent" mit ihrer Karriere verdienen.

Jennifer Aniston auf dem roten Teppich Bild: Represented by ZUMA Press, Inc./ImageCollect/spot on news

Jennifer Aniston (50, "Trennung mit Hindernissen") verrät in einem neuen Interview mit dem Magazin "People", dass sie von ihrer Familie nicht viel Unterstützung erfahren hat auf ihrem Weg zur Schauspielerin. Erst in ihren Zwanziger habe sie es geschafft, an sich selbst zu glauben. "Indem ich in Bezug auf meine Beziehung zu meiner Familie ehrlich zu mir selbst war", so Aniston.

Alle Staffeln von "Friends" auf Blu-Ray hier auf Amazon bestellen

Nachdem sie angefangen habe, ehrlich mit ihrer Familie zu sein, hätte sich dies auch in ihrer Arbeit widergespiegelt. Spätestens mit ihrem Engagement bei "Friends" war die Sache dann klar - und sie konnte mit Selbstbewusstsein kontern: "Wenn es in meiner Familie irgendwelche Pessimisten gab [die sagten]: 'Das wird niemals... Sie wird niemals einen Cent verdienen.' Beobachtet mich einfach. Droht mir nicht auf diese Art. Gott weiß, jetzt werde ich ein paar Cent verdienen."

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser