06.12.2019, 08.57 Uhr

Meghan Markle und Prinz Harry: Schon wieder! DESHALB lassen sie Queen Elizabeth II. sitzen

Meghan Markle und Prinz Harry genehmigen sich gerade eine sechswöchige Auszeit. Dafür ließen sie ein wichtiges Event bei Queen Elizabeth II. einfach sausen. Was steckt aber wirklich dahinter?

Meghan Markle und Prinz Harry waren nicht beim Bankett von Queen Elizabeth II. dabei. Bild: picture alliance / Ben Birchall/PA Wire/dpa

Goodbye England: Ende November haben Meghan Markle und Prinz Harry die Reißleine gezogen und gönnen sich jetzt in den USA eine Auszeit. Nach den ganzen Schlagzeilen um das Royals-Paar brauchten beide einfach mal ein wenig Zeit für sich und Söhnchen Archie Harrison Mountbatten-Windsor. Dafür scheinen ihnen alle Termine am Hof total egal zu sein.

Meghan Markle und Prinz Harry waren nicht beim Nato-Empfang von Queen Elizabeth II.

Nachdem Herzogin Meghan und Prinz Harry verkündet haben, dass sie nicht beim traditionellen Familientreffen von Queen Elizabeth II. dabei sein werden, erteilten sie der Monarchin schon wieder eine Absage. Die Königin veranstaltete ein Galabankett für die Nato und die führenden Politiker der Welt, anlässlich des 70. Jahrestages des Militärbündnisses. An der Seite von Queen Elizabeth II. empfingen Prinz Charles, Herzogin Camilla und Kate Middleton Justin Trudeau oder Donald Trump. Familie Sussex blieb dem Event fern. Lag es vielleicht am US-Präsidenten?

Wieso hat Herzogin Meghan das Treffen mit Donald Trump geschwänzt?

Es ist bekannt, dass sich Meghan Markle und Donald Trump nicht gut verstehen, denn der amerikanische Präsident hat sich in der Vergangenheit negativ über die Ex-"Suits"-Darstellerin geäußert. An ihm lag es aber nicht, sondern einfach an der Auszeit vom Palast-Leben. Schon im Juni musste sich Prinz Harry alleine mit Donald Trump treffen, weil sich Herzogin Meghan noch immer von der Geburt von Baby Archie erholte.

Auf jeden Fall genießt das Paar aktuell ihre Freizeit. Wo sie sich genau aufhalten, ist nicht bekannt. Dafür gab der Royals-Insider Omid Scobie am 15. November im Podcast "The HeirPod"ein paar Hinweise über die Reise der beiden bekannt. Sie befinden sich auf "einemlangen Trip in den USA", sagt er. Dort können sie den Stress der letzten Monate vergessen und Meghan Markle konnte wieder mehr Zeit mit ihrer Familie an Thanksgiving verbringen.Der Experte denkt, dass sie tatsächlich bis mindestens Weihnachten in Nordamerika bleiben werden. "Und das ist gut für sie", so Scobie weiter. Denn schon im nächsten Jahr müssen sich Prinz Harry und seine Frau wieder dem hektischen Alltag im britischen Königshaus stellen.

Folgen Sie news.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/kum/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser