05.11.2019, 20.53 Uhr

Meghan Markle mit Prinz Harry: Null Bock auf Herzogin Kate! Beweist DAS den Familienstreit?

Im britischen Königshaus kehrt keine Ruhe ein. Die Ankündigung, dass Meghan Markle und Prinz Harry zu einem offiziellen Termin vor dem Remembrance Sunday von Herzogin Camilla begleitet werden, lässt die Gerüchte um einen Familienstreit mit Kate Middleton und Prinz William erneut hochkochen.

Meghan Markle und Prinz Harry absolvieren am Donnerstag einen ersten öffentlichen Auftritt gemeinsam mit Herzogin Camilla. Bild: dpa

Premiere für Meghan Markle (38), Prinz Harry (35) und Herzogin Camilla (72). Die drei Royals absolvieren ihren ersten gemeinsamen Auftritt als Trio und besuchen zusammen das Field of Remembrance derWestminster Abbey. Bereits diesen Donnerstag, kurz vor dem Remembrance Sunday, soll es soweit sein. DerRemembrance Sunday ist ein jährlicher Gedenktag im Vereinigten Königreich und dem Commonwealth, der an den Beitrag der britischen und aus dem Commonwealth stammenden Soldaten und Zivilisten erinnert, die ihrem Land in den beiden Weltkriegen und in späteren Konflikten dienten. Er findet immer am zweiten Sonntag im November statt.

Meghan Markle, Prinz Harry und Herzogin Camilla: 1. Auftritt als Trio

Auf demField of Remembrance finden sich Dutzende kleine Kreuze, die vonRegimentern, Militäreinheiten und andere Organisationen errichtet wurden. Für Herzogin Camilla ist der Besuch eine Herzensangelegenheit, ist sie doch bereits Patronin der Poppy Factory im Südwesten Londons, welche die Erinnerungsmohnblumen herstellt.

Haben Meghan Markle und Prinz Harry keine Lust auf Kate Middleton und Prinz William?

Die Ankündigung, dass sich die Ehefrau von Prinz Charles ausgerechnet mit Meghan Markle und Prinz Harry zusammentut, lässt die Spekulationen um einen Familienstreit erneut hochkochen. Warum signalisieren Kate Middleton, Prinz William, Herzogin Meghan und Prinz Harry nicht Verbundenheit und besuchen das Field of Remembrance nicht als "Fab Four" gemeinsam? Ist die Kluft zwischen den Brüdern bereits so groß, dass sie sich nicht Seite an Seite in der Öffentlichkeit zeigen können oder wollen?

Prinz Harry spricht offen über angeblichen Brüder-Streit mit Prinz William

In der skandalträchtigen ITV-Dokumentation "Harry & Meghan: An African Journey" fand Prinz Harry bereits offene Worte zum Brüderzwist. "Aber wir sind Brüder. Wir werden immer Brüder sein. Wir sind momentan sicherlich auf unterschiedlichen Wegen", erklärte der 35-Jährige im Interview, fügte aber hinzu: "Wir sehen uns nicht mehr so oft wie früher, weil wir so beschäftigt sind. Aber ich liebe ihn sehr."

Keine gemeinsamen Auftritte von Herzogin Meghan, Herzogin Kate und deren Männern

Trotz dieser Bekundungen sind gemeinsame öffentliche Auftritte inzwischen Seltenheit geworden. Lediglich am eigentlich Remembrance Day am Sonntag könnte es zu einem Aufeinandertreffen kommen, denn dann werden auch Kate Middleton und Prinz William erwartet. Im vergangenen Jahr waren Herzogin Kate, Prinz William, Herzogin Meghan und Prinz Harry gemeinsam bei dem traditionellen Sonntagsgottesdienst erschienen.

Remembrance Sunday 2019 mit Queen Elizabeth II. aber ohne Prinz Philip

Laut der britischen "Daily Mail" werden außerdem der Herzog von York, der Graf und die Gräfin von Wessex, Prinzessin Anne sowie der Vizeadmiral Sir Tim Laurence erwartet. Queen Elizabeth II. wird den Gottesdienst von einem Balkon aus verfolgen, während ihr Sohn Prinz Charles in ihrem Namen einen Krank niederlegt. Ein Stallmeister wiederum wird im Namen von Prinz Philip einen Kranz niederlegen, der sich von öffentlichen Terminen gänzlich zurückgezogen hat.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser