29.10.2019, 11.42 Uhr

Kate Middleton und Prinz William : Herzogin Kate und Prinz William wären in Todes-Heli fast gestorben

Kate Middleton und Prinz William entgingen offenbar nur knapp dem Tod. Wie jetzt bekannt wurde, planten die Royals offenbar einen Flug mit dem verunglückten Leicester-Helikopter, der vor gut einem Jahr abgestürzt war.

Kate Middleton und Prinz William entgingen offenbar nur knapp einer Katastrophe.  Bild: dpa

Es sind schockierende Nachrichten, die nun ans Licht kommen. Wie mehrere britische Medien übereinstimmend berichten, entgingen Kate Middleton, Prinz William und deren drei Kinder Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis nur knapp dem Tod. Wie unter anderem die britische "The Sun" schreibt, sollten auch Herzogin Kate und Prinz William samt Familie mit dem Leicester-Todes-Helikopter fliegen, der vor gut einem Jahr mit vier Insassen an Bord in der Nähe des King-Power-Stadions abgestürzt war.

Kate Middleton und Prinz William wären beinahe gestorben

Alle vier Insassen, darunter auch der Leicester-Besitzer Vichai Srivaddhanaprabha, sind bei dem schrecklichen Unfall am 27. Oktober 2018 ums Leben gekommen. Doch wie nun enthüllt wurde, hätten beinahe auch Kate Middleton und Prinz William in dem Todesflieger gesessen. Kate Lechowicz, die Schwester der verstorbenen Co-Pilotin Izabela Roza Lechowicz, erklärte jetzt, dass Prinz William schon ganz aufgeregt gewesen sei, seine Familie - einschließlich seiner Frau, Prinz George (6), Prinzessin Charlotte (4) und Prinz Louis (1) - auf eine Reise mit dem verunglückten Helikopter zu nehmen.

Royals wollten mit Leicester-City-Todes-Helikopter fliegen

"Sie sollten im November nur kurze Zeit nach dem Absturz des Hubschraubers wieder zusammen fliegen", sagte sie im Gespräch mit "The Sun". Ihren Aussagen zufolge soll William gegenüber dem verstorbenen Piloten Eric Swaffer erklärt haben: "Das nächste Mal fliege ich mit Kate und den Kindern." Ihren Aussagen zufolge sei der Royal bereits voller Vorfreude auf den bevorstehenden Flug mit seiner Familie gewesen.

Herzogin Kate und Prinz William entgingen nur knapp dem Tod

"Prinz William liebte das Fliegen und er kam sehr gut mit Eric klar - sie waren mehrere Male zusammen geflogen", erklärte Kate Lechowicz weiter. Laut einem Bericht derAir Accidents Investigation Branch wurde der Hubschrauberabsturz durch einen technischen Defekt ausgelöst.Der Pilot hatte bei dem Unfall unweit des King-Power-Stadions die Kontrolle über das Fluggerät verloren, weil die Verbindung zwischen den Pedalen und dem Heckrotor unterbrochen war.

Prinz William und Kate Middleton trauern um Absturzopfer

Der Helikopter war kurz nach dem Start im Stadion ins Taumeln geraten und auf dem Parkplatz in der Nähe des Stadions zerschellt. Der in Surrey lebende Pilot Eric Swaffer (53) wurde nach dem tragischen Unglück als Held gefeiert, weil er es schaffte, den Helikopter vom Stadion wegzuleiten und dadurch unzählige Leben rettete. Auch für Prinz William und Kate Middleton war das Unglück ein Schock. Prinz William war eng mit Vichai Srivaddhanaprabha befreundet. Sie kannten sich unter anderem durch Williams Rolle als Präsident des Fußballverbands. Nach dem tödlichen Unglück hielt Prinz William eine Rede, in der er Teambesitzer Srivaddhanaprabha und dem Piloten Eric Swaffer die letzte Ehre erwies.

FOTOS: Kate Middleton Die schönsten Schwangerschaftslooks von Herzogin Kate
zurück Weiter Herzogin Kate: Ihre schönsten Schwangerschaftslooks (Foto) Foto: imago/PA Images/spot on news Kamera

Der Buckingham Palast wollte sich bislang nicht zu den jüngsten Berichten äußern. Eine offizielle Bestätigung, dass Herzogin Kate und Prinz William tatsächlich an Bord des Leicester-Todes-Helikopters hätten sein sollen, gibt es aktuell nicht.

Lesen Sie auch: Royaler Sparfuchs! DAS hätte man Herzogin Kate nicht zugetraut

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser