25.10.2019, 18.32 Uhr

Meghan Markle und Prinz Harry: Höllenqualen! Neue Attacke auf Herzogin Meghan

Die TV-Doku zur Südafrika-Reise von Meghan Markle und Prinz Harry hat ordentlich Staub aufgewirbelt. Jetzt bläst auch Halbschwester Samantha Markle zum Angriff und nennt Herzogin Meghan eine Heuchlerin, während Prinz Harry Höllenqualen leidet.

Prinz Harry und seine Frau Meghan Markle mussten sich nach der TV-Doku zu ihrer Südafrika-Reise viel Kritik anhören. Bild: Toby Melville / PA Wire / picture alliance / dpa

Die Royals kommen einfach nicht zur Ruhe: Nach der umstrittenen Ausstrahlung der TV-Dokumentation "Harry and Meghan: An African Journey" stehen die jungen Mitglieder des Königshauses weiter unter Beschuss. Herzogin Meghan sorgte mit ihren Aussagen vor laufender Fernsehkamera für Aufruhr, sie sei vor einem Leben bei Hofe gewarnt worden, während Prinz Harry die Gerüchte über Streitigkeiten hinter Palastmauern indirekt zu bestätigen schien.

Meghan Markle und Prinz Harry unter Beschuss nach TV-Doku "An African Journey"

Nachdem sich mit Prinz William und Prinz Charles enge Verwandte von Prinz Harry äußerten und ihre Sorge um den Ehemann von Meghan Markle zum Ausdruck brachten, bekommt Herzogin Meghan jetzt weiteren Gegenwind. Abermals meldete sich Samantha Markle, die Halbschwester der gebürtig aus den USA stammenden Ehefrau von Prinz Harry, zu Wort und giftete gegen ihre prominente Schwester. Die hatte sich bekanntlich mit tränenerstickter Stimme in der TV-Dokumentation darüber beklagt, niemand habe sich nach ihrem Wohlbefinden erkundigt - für die 54-jährige Samantha eine Steilvorlage für einen Frontalangriff auf ihre Halbschwester.

Samantha Markle bezeichnet Halbschwester Meghan als "Heuchlerin"

Wie in der "Daily Mail" zu lesen ist, bezeichnete die Tochter von Thomas Markle Herzogin Meghan nach der TV-Ausstrahlung von "Harry and Meghan: An African Journey" als "Heuchlerin". Samantha Markle zeigte sich entsetzt, dass ihre Schwester zu solchen Aussagen fähig sei. "Ich dachte nur, 'Wow, hast du dich jemals bei deinem Vater erkundigt, wie er sich nach zwei Herzinfarkten gefühlt hat?'", so Samantha Markle. Zudem könne die 54-Jährige das Jammern der Herzogin nicht nachvollziehen: "Ich finde es lächerlich, dass jemand, der Millionen auf dem Konto und eigene Leibwächter im Gefolge hat und in Privatjets um die Welt fliegt, sich überhapt über irgendetwas beschwert", so Samantha Markle. Zudem habe ihre Schwester genau gewusst, auf welches Leben mit Prinz Harry sie sich einlasse: "Du hast bekommen, was du wolltest", giftete die 54-Jährige ihre jüngere Halbschwester direkt an.

FOTOS: Meghan Markle Meghans königliche Style-Evolution
zurück Weiter Königliche Braut: Die Style-Evolution von Meghan Markle (Foto) Foto: imago/i Images/spot on news Kamera

Prinz Harry leidet "Höllenqualen" nach Südafrika-Reise auf Spuren von Prinzessin Diana

Ob sich Meghan Markle mit dem Frontalangriff ihrer US-amerikanischen Verwandtschaft auseinandersetzen wird, ist fraglich. Vermutlich hat Herzogin Meghan derzeit alle Hände voll damit zu tun, ihrem Ehemann Prinz Harry beizustehen. Der soll sich einem anderen Bericht der "Daily Mail" zufolge nämlich hundeelend fühlen, seitdem die Reise nach Südafrika beendet ist. Der jüngere Sohn von Prinz Charles und Prinzessin Diana fühle sich "miserabel und unglücklich", seitdem er in Afrika auf den Spuren seiner 1997 verstorbenen Mutter wandelte und wie Lady Di auf den Kampf gegen Landminen aufmerksam machte. Seit der Rückkehr nach Großbritannien habe Prinz Harry "eine Welle von Höllenqualen" überrollt, zitiert die "Daily Mail" die Adelsexpertin Angela Levin.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser