In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Eine Lockerung der Beschränkungen ist in Deutschland vom Tisch. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
29.10.2019, 12.19 Uhr

Kronprinzessin Leonor : Ist SIE jetzt die Lösung für die Probleme der Königsfamilie?

Vor einem Jahr hielt Prinzessin Leonor ihre erste Rede und bekam viel Lob. Um die Herzen der monarchieverdrossenen Spanier endgültig zu gewinnen, muss aber noch einiges passieren.

Prinzessin Leonor (1. Reihe,l) und Prinzessin Sofia Bild: picture alliance / Europa Press/Europa Press/dpa

Anlässlich des 40. Jahrestags der spanischen Verfassung hatte der "blonde Engel" letztes Jahr selbstbewusst und mit fester Stimme drei Sätze aus der Verfassung vorgelesen. Es war ein guter Auftritt, der Prinzessin Leonor von Spanien auch international viel Anerkennung eingebracht hat.Um die Herzen der monarchieverdrossenen Spanier endgültig zu gewinnen, muss aber noch einiges passieren.

Kronprinzessin Leonor ist für das Volk eine Fremde

Das Königspaar schirmt seine Töchter weitestgehend von der Öffentlichkeit ab. Ihre Lieblingsfarbe oder ihr Lieblingsessen? Selbst solch triviale Fakten sind über die Schwestern nicht bekannt. Es ist lobenswert, dass Königin Letizia von Spanien und König Felipe von Spanien ihren Mädchen eine normale Kindheit ermöglichen möchten, doch es ist auch hinderlich.

Denn so erschweren sie Leonor auch ihren Weg auf den Thron. Zu oft hat das Volk schon beklagt, dass es seine Thronfolgerin überhaupt nicht kennen würde. Die Spanier spüren Distanz, ja teilweise sogar Ablehnung gegenüber ihrer künftigen Königin. Seit dem berühmten Vorfall bei der Ostermesse hat Leonor den Ruf der undankbaren Königstochter inne. Spaniens Kronprinzessin hat schon jetzt ein riesiges Image-Problem.

Das schwedische Königshaus zeigt, wie es geht

Besser handhaben es Kronprinzessin Victoria von Schweden und Prinz Daniel von Schweden. Prinzessin Estelle von Schweden wickelt die Schweden schon seit ihrer Geburt um den Finger. Niedliche Fotoshootings und gelegentlich öffentliche Auftritte – für das Volk ist Prinzessin Estelle so zu einem Familienmitglied geworden. Auch über die sozialen Medien können die Menschen an ihrem Leben teilhaben. Eine geschickte, aber auch notwendige PR-Strategie, um nicht nur ihre Position, sondern und die Zukunft der Monarchie zu sichern.

Sie können das Bild nicht sehen? Hier ist der Link.

Estelle hatte mit Sicherheit auch ihren Anteil daran, dass die Monarchie die Skandale um König Carl Gustaf so gut überstanden hat. Denn ein süßes Kinderlachen kann so manches vergessen lassen.

Das spanische Königshaus schottet sich ab

Auch das spanische Königshaus steckt nach diversen Skandalen schon lange in der Krise. Die Forderung, die Monarchie abzuschaffen, steht nicht erst seit gestern im Raum. Daher ist es umso verwunderlicher, dass man nicht viel mehr auf Leonor und Sofia setzt. Sie sind die Hoffnungsträger, die "kleinen Joker" der Monarchie. Es wäre so einfach, durch sie das Königshaus zu stärken. Doch im Casa Real schottet man sich lieber ab. Einen offiziellen Facebook- und Instagram-Account sucht man vergebens. Das Königshaus muss sich dringend öffnen, um zu bestehen.

Folgen Sie news.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

AH/add/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser