01.11.2018, 13.43 Uhr

Prinz Harry + Prinz William: Royale Trennung! SIE müssen sich voneinander verabschieden

Meghan Markle und Prinz Harry könnten zur Zeit nicht glücklicher Zeit: Sie erwarten ihr erstes gemeinsames Kind. Aber ihr Familienglück ist mit einer traurigen Trennung verbunden. Denn bald schon müssen sie Abschied nehmen.

Für Prinz Harry und Meghan Markle heißt es demnächst Abschied nehmen. Bild: dpa

Das Glück steht Meghan Markle und ihrem Ehemann Prinz Harry seit der Bekanntgabe von Meghans Schwangerschaft ins Gesicht geschrieben: Bei ihrem aktuellen Besuch in Australien, zu dem auch Abstecher nach Neuseeland, Tonga und Fidschi gehören, strahlen die beiden um die Wette. Doch die Freude trüben eine Trennung und Ärger mit Queen Elizabeth II.

Prinz Harry und Prinz William gehen getrennte Wege

Eigentlich könnten Meghan und Harry kaum glücklicher nicht sein, aber ihr künftiges Familienglück wird getrübt. Das betrifft insbesondere die Beziehung der beiden Brüder, Prinz Harry und Prinz William. Denn den beiden steht eine Trennung bevor, die unter anderen in ihren verschiedenen Rollen begründet liegt. William bereitet sich darauf vor in der Zukunft einmal die Thronfolge zu übernehmen, wogegen sein jüngerer Bruder mehr in den Hintergrund rückt. Das ist jedoch nicht der einzige Grund: Denn Harry und Meghan verlassen den Kensington Palast und suchen sich eine eigene Bleibe, wie "The Sunday Times" berichtet.

Umzug bei den Royals! Wann verlassen Meghan Markle und Harry den Kensington Palast?

Aktuell leben sie gemeinsam mit Prinz William und seiner Frau Kate Middleton auf dem Anwesen. Da Herzogin Meghan jedoch schwanger ist und das Paar sein erstes Kind erwartet, sind sie auf mehr Platz und einen Rückzugsort angewiesen. Bestätigt hat der Kensington Palast den mutmaßlichen Umzug bislang noch nicht, aber ein Insider will wissen, dass, da nun William und Harry ihre eigenen Familien haben, nicht mehr so abhängig voneinander sind. Wo sich Meghan Markle und ihr Mann sich künftig niederlassen wollen, ist jedoch nicht bekannt.

Schwangere Herzogin Meghan widersetzt sich Queen Elizabeth II.

Dabei könnten William und Katen den frischgebackenen Eltern Erziehungstipps geben, immerhin haben sie selbst drei Kinder, Prinz George (5), Prinzessin Charlotte (3) und Prinz Louis (*2018). Aber Meghan Markle scheint da ihren eigenen Kopf zu haben. Während Kate Middleton und ihr Mann eine Nanny in Anspruch nehmen, will die Herzogin von Sussex laut "InTouch" darauf verzichten.

Oma Doria Ragland statt Nanny für das Baby von Prinz Harry und Meghan

Stattdessen soll sich ihre Mutter Doria Ragland um den Nachwuchs kümmern, die tatsächlich bereits Nanny-Unterricht genommen haben soll. Ob das bei Queen Elizabeth II. allerdings gut ankommt dürfte fraglich sein, denn das entspricht keineswegs der royalen Etikette. Zudem hat die Queen laut einem königlichen Gesetz von 1717 das alleinige Sorgerecht für das Kind. Sie könnte trotzdem für Meghan eine Nanny einstellen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser