Von news.de-Redakteurin - 24.09.2018, 18.42 Uhr

Brigitte Nielsen: Sexy! DIESER After-Baby-Body macht uns sprachlos

Knapp drei Monate ist es her, dass Brigitte Nielsen mit 54 Jahren zum fünften Mal Mutter wurde. Tochter Frida macht das Liebesglück von ihr und Ehemann Mattia Dessi perfekt. Bei einer Gala zeigte Nielsen nun ihren umwerfenden After-Baby-Body. Und der macht sprachlos.

Brigitte Nielsen ist drei Monate nach der Entbindung wieder in Form. Bild: dpa

Vor drei Monaten noch lag Brigitte Nielsen mit ihrer Tochter Frida im Krankenhaus. Auf Instagram teilte sie damals ein Foto mit ihren Fans, wie sie ihr Baby glücklich im Arm hält. Für das Ex-Model ist es das fünfte Kind, aber die erste Tochter. Inzwischen hat der Alltag bei Brigitte Nielsen und ihrem Ehemann Mattia Dessi Einzug gehalten. Für das Paar bedeutet dies nicht nur, das Leben als Familie zu genießen, sondern auch öffentliche Auftritte wahrzunehmen und Präsenz zu zeigen.

Brigitte Nielsen präsentiert ihren After-Baby-Body

So schmiss sich die Dschungelkönigin nur drei Monate nach der Geburt ihrer Tochter mächtig in Schale, streifte ein knallenges Abendkleid mit XXL-Dekolleté über und war Gast bei der 49. alljährlichen Gala des Los Angeles LGBT Center. Von Babyspeck keine Spur! Auch bei ihren Instagram-Followern blieb der Wahnsinns-After-Baby-Body nicht unbemerkt.

Brigitte Nielsen nach Geburt von Tochter Frida schlank wie nie

"You are looking hotter than ever", "you are still looking awesome sexy and beautiful" und "Damn you got an awesome baby body honey!!!" ist unter anderem in Kommentaren zu lesen. Doch einmal mehr rufen die Fotos auf die Kritiker von Brigitte Nielsen auf den Plan. "Die hat niemals ein.Kind ausgetragen...schöne Verarsche", empört sich eine Userin.

Sie können das Bild nicht sehen? Dann klicken Sie hier!

Harte Kritik für Brigitte Nielsen während der Schwangerschaft

Bereits in der Schwangerschaft wurden böse Stimmen laut, die 55-Jährige hätte ihre Fans an der Nase herumgeführt und sei gar nicht wirklich schwanger gewesen. Doch am Ende, als Brigitte Nielsen stolz ihre Tochter präsentierte, wurden schließlich alle Zweifler eines Besseren belehrt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser