22.09.2018, 11.59 Uhr

Prinz William solo: Warum lässt Kate Middleton ihn HIER allein?

Kate Middleton und Prinz William sind bereits sieben Jahre lang verheiratet. Allerdings steht den beiden Royals jetzt eine Trennung bevor, bei der die Herzogin von Cambridge ihren Mann allein lassen wird.

Prinz William wird für eine Woche allein nach Afrika reisen. Bild: picture alliance/Simon Dawson/PA Wire/dpa

Kate Middleton, Herzogin von Cambridge und Ehefrau des zukünftigen Königs von Großbritannien, lernte Prinz William während ihres Studiums kennen; etwa zehn Jahre später folgte die Hochzeit. Mittlerweile hat das Paar drei Kinder, Prinz George (5), Prinzessin Charlotte (3) und Prinz Louis, der im April zur Welt kam. Trotz so viel gemeinsamer Zeit wird William jetzt ohne seine Frau ins Ausland reisen.

Kate Middleton lässt Prinz William allein nach Afrika reisen

Prinz William soll nächste Woche in Afrika unterwegs sein, wie die britische Zeitschrift "Express" berichtet. William stattet dort Soldaten der Irish Guards einen Besuch ab, die zum Infanterieregiment der britischen Armee gehören und außerdem eines der fünf Leibregimenter von Queen Elizabeth II. sind. Die Reise bereitet eine Konferenz in London vor, auf der sich Prinz William gegen illegalen Wildtierhandel einsetzen wird.

Der Kensington Palast schrieb auf Twitter: "Der Herzog von Cambridge wird Namibia, Tansania und Kenia von Montag dem 24. bis Sonntag den 30. September besuchen." Die Reise macht er als Vorsitzender der Wohltätigkeitsorganisation United for Wildlife und Tusk. Von seiner Frau Kate oder den Kindern ist bei dieser Afrika-Reise aber keine Rede.

Prinz William lässt Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis im Palast

Ein Royal-Experte ist sicher, dass die Familie von Prinz William nicht dabei sein wird; und das aus gutem Grund. Christina Reeves sagte der "OK!" gegenüber: "Normalerweise hat William immer allein in seinem Kampf gegen illegalen Wildtierhandel gekämpft, weshalb wir Kate auch nicht mit ihm auf einer solchen Reise sehen würden, oder warum er sich nicht an Kates persönlichen Projekten wie der Förderung von perinataler und mütterlicher Gesundheit sowie der seelischen Gesundheit von Kindern beteiligt."

Prinz William ist als Präsident bei der Organisation United for Wildlife involviert, deren Arbeit auf ihrer Webseite beschrieben wird: "Unsere Kampagne vereint die weltweit führenden Wohltätigkeitsorganisationen für Wildtiere unter einem gemeinsamen Ziel: eine globale Bewegung für Veränderung zu gestalten. Während Tiere weiterhin von Kriminellen getötet werden, während ganze Spezien bis zur Ausrottung gewildert werden, schließen wir uns zusammen und stellen eine simple Frage: Auf welcher Seite stehen Sie?" Neben Prinz William haben auch die anderen Royals eine enge Bindung zu Afrika, doch diesen speziellen Auftrag wird der Herzog von Cambridge allein übernehmen.

Hier weiterlesen: Kate und Pippa Middleton freuen sich über Baby-News!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

scs/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser