In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Eine Lockerung der Beschränkungen ist in Deutschland vom Tisch. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
22.03.2018, 10.16 Uhr

William Shatner tot?: Geschmacklos! Captain Kirk für tot erklärt

William Shatner, bekannt als Captain James T. Kirk aus "Star Trek", feiert heute seinen 87. Geburtstag - doch besonders geschmacklose Zeitgenossen haben die Meldung verbreitet, der Serienstar sei tot. Wie der Schauspieler selbst darauf reagierte, ist hier nachzulesen.

Am heutigen Donnerstag wird "Star Trek"-Legende William Shatner 87 Jahre alt. Doch in den sozialen Medien wollte ein Unternehmen die User glauben lassen, dass der Schauspieler kurz vor seinem Geburtstag verstorben sei. Shatner bekam davon Wind, weil ein Fan ihn via Twitter auf die falsche Todesanzeige aufmerksam machte.

William Shatner tot? Todesnachricht zu Captain Kirk verbreitet sich bei Facebook

Der Twitter-Nutzer schrieb an den Star: "@WilliamShatner, ich dachte du möchtest vielleicht wissen, dass du tot bist." Dazu teilte er einen Screenshot auf dem der Artikel mit der falschen Todesmeldung als "sponsored post", ein Inhalt also für dessen Platzierung gezahlt wurde, zu sehen ist. Gestreut wurde der Hoax am Mittwoch offenbar über die Messenger-App von Facebook.

Todes-Gerüchte um William Shatner - So reagiert die Star-Trek-Legende

William Shatner fand das verständlicherweise nicht lustig und forderte auf Twitter eine Erklärung vom Social-Media-Giganten, wie es sein könne, dass über die Facebook-Messenger-App solche Falschmeldungen verbreitet werden können.

Stunden nach dem Tweet von Shatner antwortete ihm ein Facebook-Mitarbeiter, dass die Falschmeldung gelöscht wurde. "Danke", erwiderte der Captain-Kirk-Darsteller und fügte an: "Ich habe noch nicht vor, zu sterben, also blockiert bitte weiterhin solche Anzeigen." Shatner ist nicht der erste Promi, der fälschlicherweise für tot erklärt wurde. Im Februar musste sich zuletzt Kollege Sylvester Stallone (71) gegen solch eine Falschmeldung zur Wehr setzen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser