23.03.2018, 08.34 Uhr

Jan Fedder zurück im "Großstadtrevier": Das ist sein aktueller Zustand nach der Krankheit

Jan Fedder hat als Hamburger Original Dirk Matthies im "Großstadtrevier" eine treue Fangemeinde - doch gesundheitliche Probleme zwangen den 63-Jährigen, kürzerzutreten. Jetzt ist Jan Fedder zurück im TV, doch wie ist sein Zustand nach der Krankheit?

Schauspieler Jan Fedder hat dank seiner Rolle als Dirk Matthies im "Großstadtrevier" eine treue Fangemeinde. Bild: Angelika Warmuth / picture alliance / dpa

Seit mehr als einem Vierteljahrhundert geht Jan Fedder im Hamburger Kiez auf Streife - natürlich nicht in Zivil, sondern als Dirk Matthies aus dem "Großstadtrevier". Das Hamburger Original ist seit seinem "Großstadtrevier"-Debüt 1992 mit der Kultserie untrennbar verbunden und kann sich auf den Rückhalt einer treuen Fangemeinde verlassen.

Jan Fedder: Wie ist sein Zustand nach Krankheit und Krebs-Schock?

Die Unterstützung der "Großstadtrevier"-Fans dürfte es auch gewesen sein, die Jan Fedder in den vergangenen Jahren begleitet hat, als der Schauspieler von gesundheitlichen Problemen geplagt wurde. Vor knapp sechs Jahren wurde bei dem beliebten Schauspieler eine Krebserkrankung diagnostiziert, die Krankheit und Strahlenbehandlungen zwangen den Künstler dazu, kürzerzutreten und im "Großstadtrevier" zu pausieren. Zuletzt wurde Jan Fedder nach einem tragischen Sturz im Krankenhaus behandelt und soll zeitweise sogar auf den Rollstuhl angewiesen gewesen sein. Für Fans des Hamburger Schauspielers wollten die Hiobsbotschaften nicht abreißen.

Jan Fedder alias Dirk Matthies zurück im TV im "Großstadtrevier"

Doch jetzt gibt es ein Licht am Ende des Tunnels: Dirk Matthies alias Jan Fedder wird in Kürze wieder zum "Großstadtrevier" zurückkehren und vor der Kamera stehen. Der Schauspieler werde nach einer Reha voraussichtlich im Mai wieder zum Team stoßen, teilte das Erste mit. Der "Bild" gegenüber bestätigte auch Jan Fedders Ehefrau Marion die frohe Kunde: "Die Reha in den vergangenen Monaten hat Jan gutgetan, er hat tolle Fortschritte gemacht und kommt bald nach Hause, um dann drehen zu können", zitiert das Blatt Marion Fedder.

Patrick Abozen als Lukas Petersen: Neuer Kommissar fürs "Großstadtrevier"

Die Kultserie "Großstadtrevier" bekommt außerdem einen neuen Polizeioberkommissar. In der 32. Staffel zieht Schauspieler Patrick Abozen in die Hamburger Wache "PK 14" ein. Das teilte das Erste am Dienstag zu den Dreharbeiten für 16 weitere Folgen mit. Der Hamburger Abozen soll als Lukas Petersen den Kiez-Polizisten Paul Dänning (Jens Münchow) ersetzen, der zum Finale der 31. Staffel aus dem Kommissariat ausscheidet.

Lukas Petersen sei aus reiner Überzeugung Polizist geworden, sagte Abozen über seine Rolle. Allerdings müsse er über die harte Realität auf Hamburgs Straßen noch einiges lernen. "Und das kann dann auch etwas anstrengend für seine Kollegen sein." Das "Großstadtrevier" ist montags um 18.50 Uhr im Ersten zu sehen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/kns/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser