Uhr

Ikke Hüftgold privat: Rampensau? Von wegen! SO lebt der PBB-Liebling heute

Mit prolligen Gesten und versauten Texten ist Ikke Hüftgold inzwischen zu einer festen Partygröße am Ballermann geworden. Dabei war der Schlagerstar, der privat Matthias Distel heißt, nicht immer so eine Rampensau. Nun zieht er bei "Promi Big Brother" 2020 ein. Das müssen Sie über ihn wissen.

Ikke Hüftgold (bürgerlich Matthias Distel) ist bei der Sat.1-Show "Promi Big Brother" 2020 dabei. Bild: © SAT.1/Marc Rehbeck

Mit Hits wie "Saufen ist Scheiße, aber wir machen's trotzdem" oder "Dicke Titten, Kartoffelsalat" wurde Ikke Hüftgold zum gefragten Partymacher am Ballermann. Doch nicht immer war er der Mann mit Perücke und Trainingsanzug. Ein Blick zurück auf Leben und Karriere.

VIDEO: Was man über den "Promi Big Brother"-Proll wissen muss

Video: news.de

Ikke Hüftgold alias Matthias Distel lebt privat eher bieder

Ikke Hüftgold wurde im Jahr 1976 unter dem Namen Matthias Distel in Limburg an der Lahn geboren. Anfangs deutete nichts auf seine spätere Schlagerkarriere hin. Stattdessen liest sich sein Lebenslauf eher nach Durchschnittskost: Nach Abitur, Zivildienst und einem abgebrochenen Studium eröffnete er mit einem Geschäftspartner in seiner Heimatstadt einen Gartenbaubetrieb, um den er sich auch noch heute kümmert, wenn er gerade nicht am Ballermann auftritt.

Ikke Hüftgold wird am Ballermann erfolgreich

Später brachte sich Distel mehrere Instrumente bei und versuchte sich von 1993 bis 2006 als Frontmann verschiedener Rockbands an "ernsthafter" Musik. Danach schrieb und produzierte er zahlreiche Kinderhörspiele, bevor er sich - angeblich aufgrund einer verlorenen Wette - als Schlagersänger versuchte. Seine erste Single "Saufen ist Scheiße, aber wir machen's trotzdem" verschaffte ihm erste Auftritte im Bierkönig am Ballermann, der große Durchbruch gelang ihm 2014 mit seiner Single "Dicke Titten, Kartoffelsalat". Und auch heute zählt er auf Mallorca zu den gefragtesten Künstlern im Partyschlager.

Ikke Hüftgold bei "Goodbye Deutschland", "RTL Explosiv" und Co. im Fernsehen

Daneben steht Ikke Hüftgold auch häufig für verschiedene Fernsehsender vor der Kamera. In Promi-Magazinen wie "RTL Explosiv" oder "Taff" auf Pro7 meldet er sich regelmäßig als Musikexperte zu Wort. Außerdem begleitete der TV-Sender Vox den Schlagerstar im Rahmen von "Goodbye Deutschland" bei seinen Abenteuern am Ballermann.

Hat Ikke Hüftgold privat eine Frau oder Freundin?

Über sein Privatleben hält sich Ikke Hüftgold hingegen bedeckt. Bei "Promi Big Brother" verriet er jedoch, dass er sich seit einem Jahr in einer Beziehung befinde. "Meine Freundin hat aber Angst, dass sie mir im Weg steht. Deshalb hat sie vor vier Wochen gesagt, sie geht", so der Entertainer im Gespräch mitWerner Hansch. Weiterhin verrät er, dass sie 29 Jahre alt sei und er sich vorstellen könnte, mit ihr Kinder zu bekommen. "Wir wissen, dass wir uns lieben und nutzen jetzt diese Zeit hier als Chance", so Ikke Hüftgold im TV.

Ikke Hüftgold zieht bei "Promi Big Brother" 2020 ein

Neben Promis wie Jenny Frankhauser und Mischa Mayer nimmt Ikke Hüftgold bei "Promi Big Brother" 2020 teil. Im Interview mit Sat.1, wo die Reality-TV-Sendung ausgestrahlt wird, sagte Hüftgold: "Wir sind ja nicht zum Spaß da drin, sondern um uns für die Leute da draußen richtig zu blamieren. Ich gehe davon aus, ihr gebt uns Alkohol. Dann steht einer lauten Party undeinigen ungewollten Schwangerschaften nichts mehr im Weg." Das kann ja heiter werden. Wir freuen uns drauf.

Ikke Hüftgold privat im Steckbrief

  • Name: Ikke Hüftgold, bürgerlichMatthias Distel
  • Geburtsdatum: 17. September 1976
  • Sternzeichen: Jungfrau
  • Haarfarbe: Braun (Naturhaarfarbe)/Schwarz (Perücke)
  • Augenfarbe: Braun
  • Beruf: Schlagersänger, Produzent
  • Ikke Hüftgolds offizielle Website | Ikke Hüftgold bei Instagram

Lesen Sie auch: Jürgen Drews hat neue Songs – Geheimes Projekt mit Ikke Hüftgold! Das ist sein neuer Ballermann-Hit.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/kns/sig/news.de