Von news.de-Redakteurin - 19.08.2017, 13.58 Uhr

Sarah Lombardi: Peinlich! Sarah macht jetzt Zahnarzt-Werbung

Sarah Lombardi ist und bleibt unbelehrbar! Trotz Dauer-Beleidigungen postet Sarah munter weiter. Nach Mode- und Tee-Werbung wirbt die Sängerin jetzt auch noch für Zahnärzte. Hat sie das wirklich nötig?

Sarah Lombardi hat sich abermals einen peinlichen Fehltritt auf Facebook geleistet. Bild: facebook/Sarah Lombardi

Sarah Lombardi ist offenbar unbelehrbar. Trotz Dauer-Beleidigungen und ständiger Beschimpfungen postet Sarah fleißig weiter Werbung auf ihrer Facebook-Seite. Neben ihrer Klamotten-Werbung für "About You", sorgte die 24-Jährige vor allem mit ihren Tee-Werbe-Posts für genervte Internet-User. Doch mit ihrer neuesten Aktion übertrifft sie wohl alles bisher Dagewesene.

Sarah Lombardi macht jetzt Zahnarzt-Werbung

So beging das DSDS-Sternchen am Samstag auf ihrer Facebook-Seite einen erneuten Social-Media-Fehltritt. Denn anstelle von Mode oder Tee, scheint die Ex von Pietro Lombardi neuerdings auch für Ärzte zu werben. "Habe mir jetzt schnell einen Zahnarzttermin über www.arzttermine.de gebucht. Das ging ganz einfach mit wenigen Klicks und ohne lästiges Telefonieren", beginnt Sarah ihren 8-zeiligen Beitrag. Zudem verspricht Sarah ihren Fans für jeden wahrgenommenen Zahnarzttermin, einen 25 € Bestchoice-Gutschein für verschiedene Online-Händler.

Fans fühlen sich von Sarah "verarscht"

Wie natürlich nicht anders zu erwarten, dauerte es keine Stunde, bis sich die ersten Kritiker zu Wort meldeten. "Kommt wohl sonst kein Geld rein, aber so enden viele untalentierte Sänger", wettert ein Facebook-Nutzer. Ein anderer Kommentator wird noch direkter: "Geh arbeiten", lautet der knallharte Kommentar. Eine Frau, die sich Sarahs Tipp offenbar tatsächlich zu Herzen genommen hatte, musste am Ende enttäuscht feststellen: "Keiner der mir angezeigten 10 Ärzte hat Termine frei? Fühle mich verarscht!!!"

Warum tut sich Sarah Lombardi das an?

Mit ihrer neuesten Werbe-Aktion hat sich Sarah Lombardi offenbar keinen großen Gefallen getan, im Gegenteil. Dabei sollte sie es mittlerweile doch eigentlich besser wissen. Bislang erntete die gebürtige Kölnerin für jeden ihrer beinahe täglichen Werbe-Posts heftige Kritik. Da scheint es wenig verwunderlich, dass Kommentare wie "Du musst ja sehr verzweifelt sein...jeder zweite Post irgend ne Werbung...", unter ihren Beiträgen landen. Warum sich Sarah dennoch immer wieder zu derartigen Werbe-Aktionen überreden lässt, bleibt wohl weiterhin ein Rätsel.

Lesen Sie auch: Zeichen verdichten sich! Dieses Ereignis bringt sie wieder zusammen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser