04.08.2017, 11.41 Uhr

Helena Fürst gierig?: Miese Fan-Abzocke mit "Sommerhaus der Stars"-Audienzen

Helena Fürst ist derzeit an der Seite von Ennesto Monte und anderen Promipärchen in "Das Sommerhaus der Stars" bei RTL zu sehen. Doch wer die Fürstin hautnah erleben und mit ihr die Trash-Show sehen möchte, wird kräftig zur Kasse gebeten.

Helena Fürst ist mit ihrem (inzwischen Ex-) Freund Ennesto Monte in "Das Sommerhaus der Stars" bei RTL zu sehen. Bild: Henning Kaiser / picture alliance / dpa

Für die zweite Staffel von "Das Sommerhaus der Stars" hat RTL diverse Promipärchen zusammengetrommelt, um das Sommerloch im Fernsehprogramm zu stopfen. Mit dabei sind auch "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus"-Absolventin Helena Fürst und Ennesto Monte, zum Zeitpunkt der "Sommerhaus"-Dreharbeiten noch der Liebste der 43-Jährigen, doch inzwischen als Ex-Freund abserviert.

Helena Fürst macht mit "Das Sommerhaus der Stars" 2017 Kasse

Um ihren Kontostand aufzupolstern, hat sich Helena Fürst etwas Besonderes ausgedacht, um ihrer Fangemeinde den Staffelstart von "Das Sommerhaus der Stars" zu versüßen. Pünktlich zur Ausstrahlung der ersten Episode am vergangenen Mittwoch - zu der Sie hier alle Details nachlesen können - bot Höllena auf ihrer Facebookseite ein exklusives Fanpaket an. In Hannover hielt die Fürstin Hof und verkaufte Tickets für ein Meet and Greet. Eingefleischte Fans durften sich dann für einige Stunden im Glanze von Helena Fürst sonnen, ihrem Idol ganz nah kommen, Snacks und Getränke konsumieren, Autogramme einheimsen, mit Helena Fürst plaudern und gemeinsam mit der "Sommerhaus der Stars"-Teilnehmerin die erste Folge der Show schauen. Limitiert war das Angebot auf 50 Plätze - und das alles zum absoluten Schnäppchenpreis von 49 Euro pro Person!

Fan-Abzocke! Helena Fürst kassiert Fans für Meet and Greet ab

Während jeder eingefleischte Fan von Helena Fürst den Fuffi für das Meet and Greet sicher mit einem fröhlichen Lächeln bezahlt hätte, um der Reality-TV-Darstellerin hautnah zu sein, sorgte die geschäftstüchtige Aktion bei anderen für ordentlich Kritik. Helena Fürst selbst soll von dem Shitstorm um die 49-Euro-Tickets für eine Audienz überrascht gewesen sein, wie der "Sommerhaus der Stars"-Haussender RTL berichtet. Geld bezahlen, um einen Star zu treffen - für Helena Fürst ist das offenbar nicht anstößig. "Also ich kenne keinen Star, der ein Meet and Greet wirklich umsonst macht", zeigte sich Höllena verblüfft.

FOTOS: Helena Fürst Ihre peinlichsten Schnappschüsse
zurück Weiter Versuch macht klug. Keine vorteilhafte Badewannenpose für Helena Fürst (Foto) Foto: instagram.com/die.fuerstin Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser