In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Eine Lockerung der Beschränkungen ist in Deutschland vom Tisch. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
Von news.de-Redakteurin Maria Ganzenberg - 04.07.2017, 15.38 Uhr

Kate Middleton: Style-Check! Kann Fürstin Charlène Herzogin Kate übertreffen?

Herzogin Kate und Charlène von Monaco haben mehr gemeinsam als man denkt. Nicht nur, dass beide aus bürgerlichen Familien stammen und einen Adligen ehelichten. Auch in puncto Mode gibt es viele Verbindungen. Doch welche royale Mode-Queen hat die Nase wirklich vorn?

Charlène von Monaco und Kate haben etwas gemeinsam: Beide stammen aus bürgerlichen Familien und ehelichten einen Adligen. Bild: dpa

Herzogin Kate ist aus der Welt der Royals nicht mehr wegzudenken. Und das obwohl sie nicht als Adlige geboren wurde. Prinz William lernte sie als Kate Middleton kennen. Ganze acht Jahre waren die beiden ein Paar bevor sie sich 2011 das Ja-Wort gaben. Ähnlich erging es auch Charlène von Monaco. Mittlerweile lebt die geborene Wittstock seit zehn Jahren in Monaco, ihren heutigen Ehemann, Fürst Albert, kennt sie aber bereits seit ganzen 17 Jahren. 2006 machten die beiden ihre Liebe öffentlich. Die Traumhochzeit folgte 2011 - genau wie bei Kate und William.

Aber nicht nur ihre zahlreichen Gemeinsamkeiten verbinden die beiden Frauen. Sie scheinen sich

auch ausgesprochen gut zu verstehen, so zum Beispiel beim diamantenen Thronjubiläum der Queen im Jahr 2012. Auffällig ist außerdem, dass beide Damen einen ausgesprochen guten Modegeschmack zu haben scheinen.

Herzogin Kate vs. Charlène von Monaco: Wer ist die wahre Mode-Ikone?

2011 war das Jahr der royalen Traumhochzeiten. Am 29. April bezauberte uns Kate in einem cremefarbenen Traum aus Satin mit weißer Spitze. Designt wurde das Kleid von Sarah Burton und wurde an die Mode der 50er Jahre angepasst. Die Schleppe betrug 270 Zentimeter. Insgesamt habe der Spitzentraum angeblich um die 40.000 Pfund (ca. 45.000 Euro) gekostet.

Gut zwei Monate später, am 1. Juli, schritt Charlène Wittstock einen 90 Meter langen roten Teppich zum Traualtar entlang. Mit einer 12 Meter langen Schleppe, 80.000 Swarovski-Steinen und 30.000 Perlen sorgte sie für einen pompösen Auftritt. Designt wurde der schlicht-elegante Traum von ihrem Lieblingsdesigner Giorgio Armani.

Lesen Sie auch: Mode-Kampf zwischen Herzogin Kate und Lady Di.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser