Von news.de-Redakteurin - 16.06.2017, 15.30 Uhr

Ben Braun privat: Vom rebellischen Waldorfschüler zum Filmstar - er hat's geschafft!

Schauspieler Ben Braun hat durch seine Film- und Fernsehrollen einen hohen Beliebtheitsgrad beim Publikum erreicht. Wie es in der Vita des 37-Jährigen aussieht, welchen kuriosen Job er in New York machte und wo er als Präsident im Amt ist, lesen Sie hier.

Ben Braun spielt im TV-Film "Die Konfirmation" die Rolle von Stiefvater Felix. Bild: ARD Degeto/Rainer Bajo

Wäre Ben Braun kein Schauspieler geworden, hätte sich der 37-Jährige gut und gerne auch als Model verdingen können. Allerdings war die Anziehungskraft der Filmwelt größer, weshalb sich das Publikum heute am schauspielerischen Können von Ben Braun ergötzen darf.

Das Licht der Welt erblickte Ben Braun vor 37 Jahren in Heidelberg, wuchs jedoch in Überlingen am Bodensee auf. In einem Interview verriet Ben Braun, dass er als Teenager ein echtes Schlitzohr war und für seine wilden Eskapaden bekannt war. Seine schulische Laufbahn scheint darunter jedoch nicht gelitten zu haben - sein Abitur machte der gebürtige Heidelberger brav an einer Waldorfschule und meldete sich anschließend zum Zivildienst.

Ben Braun - Vom wilden Teenager mit Waldorf-Abi zum Schauspielschüler in New York

Mit 22 Jahren zog es den Löwe-Mann in die USA - hier, im Herzen von New York, ließ sich Ben Braun an der "Neighborhood Playhouse School of the Theatre" zum Schauspieler ausbilden und verdiente sich seine Sporen nach zwei Jahren Schauspielschule in Theaterstücken und Filmproduktionen sowohl in Los Angeles als auch in New York. Um sich im "Big Apple" über Wasser zu halten, verdingte sich Ben Braun übrigens als Rikschafahrer. Dauerhaft hielt es den 1,90-Meter-Mann jedoch nicht in den Staaten: 2007 kehrte er nach Deutschland zurück und absolvierte ein auffrischendes Schauspieltraining sowie diverse Kurse für Schauspieler in Berlin. Hier fand Ben Braun übrigens eine neue Heimat: Noch heute lebt der 37-Jährige an der Spree.

Diese Rollen machten Schauspieler Ben Braun bekannt

Film- und Fernsehfans dürfte der Schauspieler aus mehreren Produktionen bekannt sein: Er stand unter anderem für "Verliebt in Berlin", "Hallo Robbie!" und "Da kommt Kalle" vor der Kamera, auch in "Groupies bleiben nicht zum Frühstück" war Ben Braun zu sehen. Darüber hinaus spielte der Wahlberliner auch in "Nina Undercover - Agentin mit Kids" und in "Der Bergdoktor" mit, seine jüngste Rolle war die des Felix im TV-Film "Die Konfirmation" von 2017.

Ben Braun privat: Das ist seine große Leidenschaft abseits der Kamera

Wenn Ben Braun mal nicht für eine Film- oder Fernsehproduktion vor der Kamera steht, findet man den 37-Jährigen vermutlich auf dem Fußballplatz. Ben Braun kickt nämlich nicht nur leidenschaftlich gern im Freizeitclub "FC Südsee", sondern ist sogar Präsident des Fußballvereins - das Team habe er mit einigen Freunden gegründet, so Ben Braun im Interview mit dem "Südkurier", weil seine Mutter ihm als Junge verboten hatte, selbst Fußball zu spielen.

Allerdings beschränkt sich das Talent des Wahlberliner nicht allein auf klassisches Schauspiel. Neben seiner Tätigkeit für Film und Fernsehen macht der 37-Jährige auch als Werbegesicht eine gute Figur, wie dieser Clip beweist:

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser