Willi Herren ist tot

Trauer um "Lindenstraße"-Star! TV-Star stirbt mit nur 45 Jahren

Schauspieler und Entertainer Willi Herren ist tot. Das bestätigte sowohl sein Management als auch die Polizei. Demnach starb der TV-Star am Dienstag in seiner Kölner Wohnung. Er wurde nur 45 Jahre alt.

mehr »
07.06.2017, 11.54 Uhr

Kate Middleton: Von wegen volksnah! Herzogin Kate enttäuscht ihre Fans

Kate Middleton und die anderen Mitglieder des britischen Königshauses geben sich gern volksnah - doch wer Herzogin Kate, Prinz Harry und Co. um ein gemeinsames Selfie oder ein Autogramm bittet, wird bitter enttäuscht. 

Royals-Fans mögen es bedauern, dass es keine Selfies mit Kate Middleton oder anderen Angehörigen des britischen Königshauses gibt. Bild: Victoria Jones / PA Wire / picture alliance / dpa

Die Nähe zum Volk ist in den europäischen Königshäusern besonders wichtig - denn wer möchte schon Royals, die sich nie in der Öffentlichkeit zeigen und mit ihrem Volk auf Tuchfühlung gehen? Die schwedischen Royals um Kronprinzessin Victoria mit Ehemann Prinz Daniel und Töchterchen Estelle haben das herzliche Verhältnis zu ihren Untertanen bereits perfektioniert, doch auch das britische Königshaus - allen voran die jungen Royals mit Kate Middleton, Prinz Harry und Prinz William - üben sich eifrig im Volkskontakt und schütteln bei jeder sich bietenden Gelegenheit Hände und plaudern mit Royals-Fans.

Keine Autogramme, keine Selfies: Britische Royals so gar nicht volksnah

Ein kurzer Plausch mit Herzogin Kate dürfte für viele ein wahrgewordener Traum sein. Doch so mancher möchte die royale Begegnung vielleicht mit einem Erinnerungsstück krönen und ein Selfie mit Prinz William, Prinz Harry oder Kate Middleton schießen oder sich ein Autogramm seines liebsten Blaublüters schnappen. Immerhin sind Royals auch eine Art Promi und somit eine echte Zierde in jeder Autogrammsammlung. Allerdings müssen Autogrammjäger jetzt ganz stark sein: Herzogin Kate würde ebenso wenig wie ihr Ehemann Prinz William oder dessen Bruder Prinz Harry den Stift zücken und auf einem Foto unterschreiben.

Deshalb geben Kate Middleton, Prinz William und Prinz Harry keine Autogramme

Allerdings hat die Abneigung gegen derartige Nähe zu Royals-Fans nichts mit Hochnäsigkeit zu tun - vielmehr sind Kate Middleton und der Rest des britischen Königshauses dazu verpflichtet, Autogrammwünsche oder Selfie-Anfragen kategorisch abzulehnen. Eine Unterschrift eines Blaublüters könnte nämlich in den falschen Händen immensen Schaden ausrichten - selbst wenn Angehörige des Königshauses heute nicht mehr wie in vergangenen Jahrhunderten Todesurteile oder ähnliches unterzeichnen, so könne man mit einer gefälschten Unterschrift doch eine Menge Schindluder treiben.

Selfies mit den Royals? Prinz Harry findet's doof

Und wie sieht es mit Selfies aus? Die Handyschnappschüsse dürften doch immerhin fälschungssicher sein und keinen größeren Schaden anrichten. Allerdings werden Royals-Fans auch auf die Bitte nach einem selbstgemachten Schnappschuss mit ihren blaublütigen Idolen eine Abfuhr erhalten. Nicht mal Prinz Harry, sonst für seine lockere Art bekannt und für jeden Spaß zu haben, kann den eilig geknipsten Fotos nichts abgewinnen. Das musste auch ein Fan vor zwei Jahren am eigenen Leib erfahren, als er den sympathischen Royal um ein Selfie bat. Prinz Harry soll die Bitte mit der Begründung abgelehnt haben, er hasse Selfies - posieren mit seinen Fans ist für den 32-Jährigen allerdings kein Problem, solange eine dritte Person das Foto schießt.

Lesen Sie auch: Dreister Dessous-Dieb und Ungeziefer bei Herzogin Kate.

FOTOS: Royaler Style So sehen Sie aus wie Herzogin Kate
zurück Weiter Lady in red: Herzogin Catherine punktete auf ihrer Kanadareise im Herbst 2016 mit einem Auftritt in einem knallroten Mantel. Mit diesem Look macht die Herzogin den traditionell rot gewandeten kanadischen Mounties glatt Konkurrenz. (Foto) Foto: picture alliance / dpa / Str Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser