01.06.2017, 11.10 Uhr

Sarah Lombardi in der Kritik: DIESES Foto von Alessio treibt Mütter zur Weißglut

Sarah Lombardi genießt gerade ihren Urlaub in der Türkei - mit dabei ist nicht nur ihr Freund Michal T., sondern auch ihr Söhnchen Alessio. Einer ihrer Social-Media-Schnappschüsse brachte die 24-Jährige allerdings erneut ins Kreuzfeuer der Kritik - diesmal geht es um Alessios Erziehung. Doch auch ein anderes Detail sorgt für wilde Spekulationen...

Sarah Lombardi schafft es selbst im Türkeiurlaub, mit Facebook-Fotos hitzige Debatten zu entfachen. Bild: Britta Pedersen / picture alliance / dpa

Sarah Lombardi ist wirklich nicht zu beneiden: Sogar im wohlverdienten Urlaub - Sarah Lombardi macht bekanntlich aktuell Ferien in der sonnigen Türkei und genießt die Auszeit mit ihrem Söhnchen Alessio und ihrem Freund Michal T. - ist die 24-Jährige nicht vor miesen Beschimpfungen gefeit. Egal was Sarah Lombardi auch tut, ihre Hater scheinen nur darauf zu lauern, dass die Ex-Frau von Pietro Lombardi ein neues Foto auf Facebook oder Instagram postet, um sich in den Kommentaren mit übelsten Beleidigungen auf die ehemalige "Deutschland sucht den Superstar"-Kandidatin zu stürzen.

Sarah Lombardi eine Rabenmutter? DIESES süße Foto ruft ihre Hater auf den Plan

Selbst der harmloseste Urlaubsschnappschuss bringt Sarah Lombardi in die Schusslinie - soeben wieder geschehen, als die Sängerin, die sich im Herbst 2016 von ihrem Ehemann Pietro Lombardi trennte, ein fröhliches Foto von sich und ihrem Sohn Alessio (wird am 19. Juni zwei Jahre alt) veröffentlichte. Mutter und Sohn sind auf dem Schnappschuss beim ausgelassenen Spielen zu sehen, Sarah Lombardis Gesicht ziert ein breites Lächeln. In der Bildunterschrift "du bringst mich jeden Tag zum Lachen" macht die 24-Jährige ihrem Sprössling eine süße Liebeserklärung. Doch aller Familienharmonie zum Trotz finden Facebook-Nutzer immer noch ein Haar in der Suppe.

Lesen Sie auch: Versteckt Sarah Lombardi hier ihren Baby-Bauch?

Übermütter starten Shitstorm gegen Erziehungmethoden von Sarah Lombardi

Selbsternannte Erziehungsexperten prügeln nämlich nach der Fotoveröffentlichung verbal auf Sarah Lombardi ein, weil ihr knapp zweijähriger Sohn noch immer einen Schnuller im Mund hat. Ein Beruhigungssauger bei einem Zweijährigen? Skandalös! "Nimm ihn bloß den Schnuller aus den Mund... Anstatt sich mit dem weinen oder bocken oder was sonst auch immer auseinander zusetzen wird gleich der Schnuller in den Mund gesteckt damit das Kind ruhig ist....", beginnt die Facebook-Schelte, gefolgt von Kommentaren wie "Ich frag mich immer wieder wie Kinder anständig das reden lernen sollen, wenn sie den ganzen Tag so ein Teil im Mund haben" oder "Oh weia gewöhne ihn lieber jetzt den Schnuller ab als später. Und wenn nur abends. Sonst gibt es vorgebiss. Später hat man ein stures Kind das schwer wird das ab zu gewöhnen". Auch Bemerkungen wie "So eine Mutter hat keiner verdient armes Kind!" muss sich Sarah Lombardi gefallen lassen.

Schnuller ja oder nein? So zofft sich Facebook wegen dem Alessio-Foto

Allerdings hat Sarah Lombardi auch Fürsprecher in Sachen Kindererziehung. Andere Kommentatoren plädieren nämlich dafür, es der jungen Mutter selbst zu überlassen, ob sie Alessio den Schnuller abgewöhnt oder nicht. "Das Ding nennt sich nicht umsonst Beruhigungssauger. Und es ist jeder mutter selbst überlassen ob man sie in Anspruch nimmt oder nicht.Warum soll ein Baby/Kleinkind nicht lernen sich mit einem Schnuller selbst zu beruhigen. Ein wichtiger Lernprozess!", schreibt ein Nutzer, während ein anderer meint "jetzt heult nicht rum weil der kleine noch ein Schnuller trägt! Er ist noch nicht mal 2 da darf der kleine wohl noch Schnuller tragen, das bleibt jeder Mutter selbst zu überlassen..".

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser