18.04.2017, 14.12 Uhr

Missbrauchsvorwürfe: Britischer Popstar soll 14-Jährige vergewaltigt haben

Eine britische Pop-Legende soll sich nach einem Konzert an einem 14-jährigen Fan vergangen haben. Die Vorwürfe wiegen schwer, die eine Frau gegen den Musiker erhebt.

Ein britischer Popstar steht im Verdacht, eine 14-Jährige vergewaltigt zu haben. Bild: Fotolia / Picture Factory

Sex, Drugs and Rock'n'Roll - so das Motto der wilden Siebziger im Musikbusiness. Doch auch die hemmungslosen Zeiten waren kein Freibrief, um minderjährige Teenager zu vergewaltigen. Doch genau das soll ein Musiker einem Fan damals angetan haben.

Auch interessant: Prozess verschoben! Bill Cosby kommt erst 2017 vor Gericht

Britischer Musiker in Verdacht: Ermittlungen zu mutmaßlicher Vergewaltigung aufgenommen

Bereits 2013 habe sich das mutmaßliche Opfer an die Polizei gewandt und in einer Mail genau geschildert, was damals passiert sein soll. Da das vermeintliche Verbrechen allerdings im Ausland geschah, wurden keine Ermittlungen aufgenommen. Wie die "Sun" berichtet, hat sich nun ein neuer Staatsanwalt dem Fall wieder angenommen. Für ihn scheint die Zeugin glaubwürdig zu sein.

Britischer Popstar soll Fan vergewaltigt haben

Der Musiker soll die Frau in den ersten Reihen bei seinem Konzert entdeckt haben und von Bodyguards sei sie dann in das Hotel des Musikers eingeladen worden. Dort wurde sie mit Alkohol gefügig gemacht und anschließend missbraucht. Allerdings hält sich Scotland Yard mit der Veröffentlichung des Namens des Popstars zurück.

Lesen Sie auch: Traurige Offenbarung! Der R'n'B-Star gesteht Kindesmissbrauch

Krasse Vergewaltigungsfälle
Gewaltverbrechen
zurück Weiter

1 von 62

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/fka/news.de

Themen: