Bundestagswahl 2021

SPD vor Union laut aktueller Hochrechnungen - Laschet und Scholz wollen regieren

Nach 16 Jahren Kanzlerschaft von Angela Merkel stürzt die Union mit Armin Laschet auf ein Rekordtief, die SPD mit Olaf Scholz legt zu. Noch ist nicht klar, wer von beiden stärkste Kraft wird. Alle aktuellen News zur Bundestagswahl gibt es hier.

mehr »
Uhr

Christine Kaufmann gestorben: Ergreifend! DAS waren ihre letzten Worte im Fernsehen

Schauspielerin Christine Kaufmann ist gestorben. Kurz vor ihrem Tod war sie noch im TV zu sehen. Dort sagte sie einen Satz, der nach ihrem Tod in einem ganz anderen Licht erscheint.

Die Schauspielerin Christine Kaufmann ist tot. Bild: dpa

Die Schauspielerin Christine Kaufmann ist tot. Sie starb in der Nacht zum Dienstag im Alter von 72 Jahren, wie ihr Management mitteilte. "Ihre unzähligen Lebensweisheiten, ihre poetische Art und ihre grenzenlose Toleranz und Liebe für Menschen machen sie unvergessen. Sie liebte ihre Familie, war eine zuverlässige Freundin und verzauberte alle mit ihrem einzigartigen Charme, Humor und Lebensfreude", hieß es in einer Mitteilung. Zuletzt hatte sich die Familie sehr besorgt über den Gesundheitszustand der erkrankten Künstlerin geäußert.

Christine Kaufmann ist tot: Das waren ihre letzten Worte vor dem Tod

Kaufmanns letzter Fernsehauftritt liegt nicht länger als knapp zwei Wochen zurück. In der Sendung "Club der Köchinnen" beim Regionalsender münchen.tv. Dort berichtete sie über das Gefühl, bei ihren Filmen weinen zu müssen. Dazu erklärte sie: "Ich denke, dass es vielleicht für das Land Deutschland wichtig war, zu weinen. Für sie gelten da allerdings andere Maßstäbe: "Ich weine eigentlich kaum", korrigierte Kaufmann. "Aber es gibt Sachen, über die man weinen möchte."

Jetzt weint die Welt um sie...

Christine Kaufmann: Vom Kinderstar zur "Golden Globe"-Gewinnerin

Die gebürtige Österreicherin Christine Kaufmann war ein Kinderstar: Als Neunjährige eroberte sie 1954 in dem Film "Rosen-Resli" unter der Regie von Harald Reinl die Herzen der Kino-Zuschauer. Für ihr Hollywooddebüt in "Stadt ohne Mitleid" (1961) erhielt sie einen Golden Globe. Darin spielte Kaufmann an der Seite von Kirk Douglas ein Kleinstadtmädchen, das Opfer einer Vergewaltigung wird. Es folgten weitere Engagements in Hollywoodfilmen wie "90 Minuten nach Mitternacht" (1962) und "Taras Bulba" (1962).

Schlagzeilen machte 1963 ihre Heirat mit dem 20 Jahre älteren Hollywoodstar Tony Curtis. Nach fünf Jahren wurde die Ehe geschieden, Kaufmann kehrte mit den beiden Töchtern nach Deutschland zurück.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/kad/news.de/dpa

Themen: