15.02.2017, 12.10 Uhr

Richard Lugner geschieden: Die Scheidung hat Mörtel zerbrochen

Es ist fast ein halbes Jahr her, dass sich Richard Lugner und "Spatzi" Cathy Lugner scheiden ließen. Aber seitdem soll es dem Bauunternehmer gar nicht gut gehen. Ein enger Freund verrät, wie es "Mörtel" wirklich geht.

Der Gesundheitszustand von Richard Lugner (84) ist seit der Scheidung angeschlagen, sagt sein Arzt Artur Worseg. Bild: dpa

Es hat nicht sollen sein mit Richard "Mörtel" Lugner (84) und seiner Cathy (27). Gerade einmal zwei Jahre hat das Eheglück gehalten. Vor einem knappen Vierteljahr hat sich das Paar unter vielen Tränen seitens "Spatzi" scheiden lassen.

Richard Lugner ist krank nach der Scheidung von Cathy Lugner

Aber auch der millionenschwere Bauunternehmer hat die Scheidung offensichtlich nicht ganz so gut verkraftet. Bereits im November 2016 vor dem Scheidungstermin war sein Gesundheitszustand besorgniserregend. In einem Interview bestätigte Richard Lugner, dass er schon längere Zeit an Prostata-Krebs erkrankt sei. Er unterzog sich deshalb einer Strahlentherapie. Aber der Kampf gegen den Krebs und die Scheidung hätten dem 84-Jährigen doch arg zugesetzt.

"Mörtel" ist gesundheitlich angeschlagen - Cathy Lugner widerspricht

Das jedenfalls verrät jetzt sein Arzt und Freund Artur Worseg. "Richard ist energetisch angeschlagen", sagte er gegenüber "seitenblicke.at". "Vor allem die Niederlage der Trennung hat aus Richard einen gebrochenen Mann gemacht. Er ist energetisch schwer angeschlagen. Klar, dass man dann anfälliger für Infekte wird." Bereits seit November habe "Mörtel" mit einer starken Verkühlung zu kämpfen.

Alles Quatsch sagt dagegen seine Ex Cathy Lugner.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser